Frankreich

Holder Gruppe (‘Paul’) lanciert neues Sandwich-Konzept namens ‘Roy’

Mit der Bakery/Bakery Café-Marke Paul ist die Groupe Holder nach Le Duff (Brioche Dorée) einer der großen Backwaren-Player Frankreichs. Neuerdings testet man im Pariser Einkaufszentrum Quatre Temps in La Défense ein neues Sandwich-Format, getauft auf den Namen Roy.

Auf 27 qm geht es in dem ultramodern und hochwertig gestylten Take-out-Kiosk vornehmlich um warme Sandwiches für den Unterwegs-Verzehr. Core-Produkt sind runde, an Fladenbrot erinnernde Brötchen, die vor den Augen des Kunden belegt und im Durchlaufofen erwärmt werden. Alle 12 Sandwich-Offerten kosten 5 EUR. Zutaten wie Minz-Marinade oder Basilikumcreme setzen innovative Akzente. Außerdem: drei Package-Optionen sowie süße Backwaren wie Croissants, Tartines und Cookies. Spielerisch variiert das Naming der Produkte das Thema ‚Roy’ – was natürlich royal, also königlich assozieren soll: Die Sandwiches sind nach Königen benannt, die Kuchen nach Königinnen.

Wie es heißt, werden im Schnitt mehr als 400 Transaktionen pro Tag gezählt.

Das Familienunternehmen Holder erzielte mit den Marken Paul, St. Preux und LaDurée - insgesamt rd. 330 Outlets in Frankreich, davon allein mehr als 300 Paul-Outlets - 2009 im Heimatland einen Umsatz von 290,6 Mio. EUR netto, ein Plus von 4,65 %. Damit rangierte das Unternehmen auf Platz 11 im Ranking der größten Gastronomen der Nation (Quelle: Neorestauration).

Die Marke Paul ist außerdem 125 Mal im Ausland vertreten. Dagegen ist St. Preux mit aktuell 17 Standorten eine rein französische Marke. LaDurée gibt es sechs Mal in Frankreich und acht Mal auf internationalem Terrain.

www.groupeholder.com
stats