Russland

Jamie’s Italian eröffnete in St. Petersburg

Der Betrieb mitten in der wunderschönen Stadt an der Newa zählt 700 qm Fläche – 180 Sitzplätze drinnen und 40 draußen. Interior-Design made by MBDS, einem berühmten Architekturstudio in London.

Development-Partner von Jamie Oliver für den russischen Markt ist Ginza Project, eine der größten Restaurantgruppen Russlands in Sachen Fine Casual Dining und Fine Dining. Das Unternehmen mit geschätzt über 150 Mio. € Umsatz betreibt bereits 60 Fullservice-Restaurants in Moskau und St. Petersburg. Es ist auch Lizenzpartner der französischen Bakery Café-Kette Paul.

Schon Ende 2013 soll das nächste Restaurant von Jamie’s Italian ans Netz gehen, und zwar in Moskau.

Aktuell zählt die Marke Jamie’s Italian insgesamt 38 Outlets, die allermeisten in Großbritannien, aber auch in Irland, Dubai, Australien – und jetzt Russland.

Zu den Besonderheiten zählt das Non Smoking-Prinzip – in Osteuropa nach wie vor selten, denn noch ist hier Rauchen in öffentlichen Räumen erlaubt.

Im Angebot: starke Konzentration auf Pasta, hier einige Artikel:  
  • Juliette Oliver’s Favorite Tuna Fusilli – 420 Rubel/10 €
  • Wild Rabbit Tagliolini – 490 Rubel/11,40 €
  • Prosciutto and Shaved Pear Salad – 550 Rubel/12,80 €
  • Fillet of fish baked in a bag with clams and mussels, served with arrabiata sauce – 590 Rubel/13,70 €
  • The Jamie’s Italian Burger – 480 Rubel/11,20 €
  • Grilled Pumpkin and Beetroot Mix – 180 Rubel/4,20 €
  • Our Famous Polenta Chips – 180 Rubel/4,20 €
Der Durchschnittsumsatz pro Gast lag in den ersten Tagen bei 1.100 Rubel/25,60 €, so die News aus Russland.

www.jamieoliver.com/italian/

stats