NYC

Jean-Georges Vongerichten hat jetzt die meisten Michelin-Sterne

Der dritte Michelin-Guide für New York City ist raus. Wichtiger Beweis: Die Stadt ist und bleibt eine Top-Dining-Adresse. Die 3-Sterne-Restaurants blieben alle gleich – Per Se, Le Bernardin und Jean Georges – aber es gab zahlreiche neue Auszeichnungen.

Spitzenkoch und Unternehmer Jean-Georges Vongerichten hat nun die meisten Stars der Stadt. Er bekam unter anderem einen zurück für JoJo.

Sterne für neue Ideen: Blue Hill (Farm-Anbindung), Anthos (Griechisch) sowie L’Atelier de Joel Robuchon im Four Seasons Hotel – Robuchon gilt als einer der weltweit talentiertesten Küchenchefs der modernen Linie.

Wichtig zu wissen: Die Michelin-Tester haben das ganze Spektrum im Auge, von ägyptischer über italienische und französische bis asiatische Küche. Der Guide 2008 zählt insgesamt 46 kulinarische Richtungen.

Übrigens, das in der Profi-Gastronomie Europas sehr bekannte Steakhaus von Peter Luger in Brooklyn erntete seinen ersten Michelin-Stern.

www.michelinmedia.com


stats