LSG

Jochen Müller neuer COO weltweit

Nach dem Ausscheiden von Thomas Nagel, COO und Vorstandsmitglied der LSG Sky Chefs' Holdinggesellschaft LSG Lufthansa Service Holding AG (LSG Holding), führt das Unternehmen einen neuen Geschäftsverteilungsplan ein.

CEO und Vorstandsvorsitzender Walter Gehl wird weiterhin die Bereiche Strategie, Personal, Kommunikation und Marketing, Legal und Corporate Affairs sowie interne Revision verantworten. Zusätzlich betreut er das Upgradeplus Programm, eine auf zwei Jahre angelegte Initiative, mit der bis Ende 2011 eine langfristig wettbewerbsfähige und nachhaltige Unternehmensstruktur entwickelt und umgesetzt werden soll.

Jochen Müller
, Mitglied des Vorstandes, zeichnete bisher für Nordamerika, den Vertrieb und den Bereich Solutions verantwortlich. Er übernimmt jetzt die Rolle des Chief Operating Officer und leitet damit die weltweiten Operations von LSG Sky Chefs sowie den Vertrieb.

Unter der Führung von Jens Theuerkorn, der im Juli 2009 als Chief Financial Officer und Mitglied des Vorstandes zur LSG Holding kam, stehen die Bereiche Rechnungswesen, Controlling, M&A, Prozesse und IT, Einkauf und Risikomanagement.

Zusätzlich wird LSG Sky Chefs zum 1. Januar 2010 seine regionale Struktur innerhalb Europas, dem Nahen Osten und Afrika neu ausrichten.

Deutschland, der größte Einzelmarkt von LSG Sky Chefs, wird weiterhin von Gert Schnicke geführt. Alle anderen westeuropäischen Länder werden in der Region „Europa" zusammengefasst, der Silvio Canettoli vorsteht. Die LSG Sky Chefs-Tochtergesellschaften LSG-Sky Food (Tiefkühlprodukte) und Starfood (Produktion von Convenience-Mahlzeiten in Italien) werden in diese Region integriert.
 
Die Wachstumsmärkte in Osteuropa, dem Nahen Osten, Indien und Afrika werden in einer Region unter der Leitung von Alfred Rigler zusammengeführt. Er wird sich auf den weiteren Ausbau der Präsenz von LSG Sky Chefs in diesen viel versprechenden Märkten fokussieren.

Dale Easdon
, RCOO UK, wird vorübergehend weiterhin die Region UK leiten, bis er eine neue Führungsposition innerhalb des Unternehmens übernimmt.

Umfang und Management der anderen Regionen - Nordamerika, Lateinamerika und Asien/ Pazifik (mit Ausnahme von Indien) - bleiben unverändert.

„Wir sind der festen Überzeugung, dass dieser neue Geschäftsverteilungsplan sowohl den unterschiedlichen Marktanforderungen als auch den Kompetenzen der entsprechenden Führungskräfte gerecht wird und uns ermöglicht, die Entwicklung unseres Unternehmens weiter voranzutreiben", sagt Walter Gehl. „Dank der neuen geografischen Aufteilung werden wir in der Lage sein, schneller auf die sich kontinuierlich wandelnden Marktbedingungen einzugehen."

LSG Sky Chefs beliefert mehr als 300 Airlines aus etwa 200 Betrieben in 49 Ländern und produziert 427 Millionen Flugmahlzeiten pro Jahr. Die Unternehmen der LSG Sky Chefs-Gruppe erzielten im Jahr 2008 einen konsolidierten Umsatz von 2,3 Milliarden EUR.
 
http://www.lsgskychefs.com/

stats