Disney

Kreuzfahrtschiffe-Milliardenauftrag für Meyer Werft

Der amerikanische Disney-Konzern will sein Kreuzfahrtgeschäft ausbauen und die Zahl der Schiffe von zwei auf vier verdoppeln. Beide sollen auf der norddeutschen Meyer Werft gebaut werden. Der Auftrag umfasst 2 Mrd. $ und ist, so heißt es, der größte Auftrag für ein deutsches Unternehmen in der Geschichte des Unterhaltungs-Konzerns.

Das erste neue Schiff trägt den Namen 'Disney Dream' und soll im Januar 2011 betriebsbereit sein. Das zweite, 'Disney Fantasy', ein Jahr später. Beide zusammen kosten 2 Mrd. $ - eine riesige Summe. Doch natürlich sind es auch schwimmende Ferienparadiese.

'Disney Dream' etwa wird knapp 350 m lang sein und für 4.000 Passagiere Platz bieten. Zum Vergleich: Die beiden bisherigen Schiffe 'Disney Magic' und 'Disney Wonder' sind jeweils knapp 300 m lang und können 2.700 Passagiere fassen. Die neuen Kreuzer sind mit jeder Menge Add-Ons ausgestattet, etwa eine Wildwasserbahn. Sie kommen, wie die beiden Vorläufer, in der Karibik zum Einsatz.
 
Disney setzt auch auf der 'Disney Dream' auf sein bewährtes Rotationsprinzip beim Essen - mit noch aufwändiger gestalteten Themenrestaurants, die ein kulinarisches Erlebnis bieten. Rotationsprinzip heißt, dass die Gäste ihr Abendessen abwechselnd in drei verschiedenen Restaurants einnehmen. Ihr Kellner begleitet sie als fester Ansprechpartner ins jeweilige Restaurant. Dadurch werden die Familien jeden Abend von einem freundlichen und bekannten Gesicht bedient.

Die Restaurants:
  • Animator's Palate, ein Restaurant, das mit der Magie der Disney-Animationen die ganze Familie in seinen Bann zieht.
  • Royal Palace, ein elegantes Restaurant inspiriert von Disney Klassikern wie Cinderella, Schneewittchen, Die Schöne und das Biest oder Dornröschen.
  • Enchanted Garden, in diesem Restaurant, das von den Gärten in Versailles inspiriert wurde, wird der Tag während des Essens auf magische Weise zur Nacht.
Die Disney Dream läuft die Bahamas und die Disney-eigene Insel Castaway Cay auf Kreuzfahrten mit drei oder vier Übernachtungen an. Während der Sommermonate wird das Schiff abwechselnd fünf- oder sechstägige Reisen mit zwei Stopps auf Castaway Cay ansteuern. Weitere Informationen sowie Bild- und Videomaterial unter www.dclnews.com.
Disney ist bereits seit Ende der 90er Jahre im Kreuzfahrt-Business engagiert - ein Geschäft, das die Freizeitparks schön ergänzt.
 
Obwohl auch das Kreuzfahrt-Business von der Wirtschaftskrise betroffen ist, verspricht man sich gute Perspektiven. Das hat zwei Gründe: Bei den Amerikanern sind Kreuzfahrten eine sehr beliebte Form des Reisens. Zusätzlich glauben Branchenexperten an noch schlummernde Potenziale in europäischen Ländern. Auch Disney will sein Europa-Geschäft forcieren, ja sogar ein Schiff in die Alte Welt verlagern.
 
Der Weltmarktführer in dieser Disziplin, Royal Caribbean, hat erst jüngst ein neues XXL-Schiff in Betrieb genommen, die 'Oasis of the Seas'. Gebaut in einer finnischen Werft, wird es ebenfalls in Florida stationiert werden. Der Kreuzer ist 360 m lang, bietet für 5.400 Passagiere Platz und soll 1,4 Mrd. $ gekostet haben.

www.disney.com

www.royalcaribbean.com
  

www.meyerwerft.de

stats