Frankreich

La Baracca (international) und Pâtisserie des Rêves (national) gewinnen Leaders Club Award 2011

Im Rahmen des Omnivore Food Festival im französischen Deauville wurden am Montag, dem 21. Februar, der diesjährige Leaders Club Award Frankreich sowie der Internationale Leaders Club Award verliehen. Aus sieben bzw. acht Nominierten wählte das anwesende Fachpublikum jeweils seine Favoriten – bei der internationalen Auszeichnung konnten sich mit La Baracca und Kitchen Guerilla gleich zwei deutsche Konzepte unter den Top 3 behaupten.

Mehr als 500 Branchenprofis sahen die Video-Präsentationen der Nominierten und votierten jeweils für die drei Besten. Tatsächlich sicherte sich das Münchener La Baracca beim Internationalen Award mit der Goldenen Palme die Bestplatzierung. Die Formel von Mark Korzilius hatte vergangenen Oktober in Leipzig den 2. Rang beim Deutschen Leaders Club Award belegt. Der dortige Sieger Kitchen Guerilla landete in Deauville auf Rang 3, die Silberne Palme ging an die französische Formel PB 2 (Neuilly-sur-Seine). Die Casual Fine Dining-Formel (Durchschnittsbon abends zwischen 45 und 40 EUR) setzt auf das Mix&Match-Prinzip. Sämtliche Food-Bausteine aus 3 Kategorien - Freshness, Pasta, Meat & Fish - werden in unterschiedlichen Glasgefäßen serviert. Alle Komponenten kommen gleichzeitig auf den Tisch. Spektakuläre Optik! www.labaracca.eu, www.kitchenguerilla.com, www.pb2.fr

Für die internationalen Palmen standen außerdem folgende Namen zur Wahl: Hatchapuri (Moskau), Josephine’s (Antwerpen), La Rue Le Bec (Lyon), Moskvich (Moskau), Tête Pressée (Brügge). Es handelt sich jeweils um die Siegerkonzepte (Gold und Silber) der jüngsten nationalen Wettbewerbe.

Bei der 16. Ausgabe des Leaders Club Award France sicherte sich die zeitgeistige Patisserieformel 'La Pâtisserie des Rêves' die Goldene Palme: Süße Ware vom Feinsten, handgefertigt, hochwertig und innovativ inszeniert – der Durchschnittsbon liegt bei 17-20 EUR (Mitnahme; Vor-Ort-Verzehr 11 EUR). Gestartet in Paris im September 2009, ist die Marke dort seit Mitte letzten Jahres bereits mit 2. Standort vertreten. Die jüngste Unit verfügt über Tea Room und Außenplätze. Weitere Eröffnungen sollen folgen – für 2012 steht Japan auf der Agenda. www.patisseriedesreves.fr

Die Silberne Palme errang die im Herbst 2010 in Paris gestartete moderne Quickservice-Formel Joosbayoo: Warmes Fingerfood im Tasting-Format, Mix&Match-Methode (Sampler mit 6-10 Portionen à 3-5 Aromen), außerdem frisch gepresste Säfte, Smoothies und Suppen, Salate, Früchte. www.joosbayoo.com

Die Bronzene Palme schließlich ging an 'Tea by Thé' – wiederum ein Konzept aus Paris, entwickelt von Patrick Derderian, in der französischen Foodservice-Szene ein bekannter Name (Oh! Poivrier!, Zebra Square etc.). Der Teesalon zeitgeistigen Zuschnitts präsentiert eine Kollektion innovativer gekühlter und heißer Tee-Cocktails à la Thépuccino, Mojithé, Sangria Thé, dazu eine kleine Auswahl an Sandwiches, Salaten, Backwaren und Desserts. Gestartet im Sommer 2010, soll das täglich geöffnete 28-Plätze-Objekt (+ 64 Außenplätze) in feinster Lage im laufenden Jahr inklusive Take-away und Retailverkauf (34 Teesorten, Teegeschirr und sonstige Accessoires) zwischen 0,7 und 0,8 Mio. EUR netto einspielen. www.teabythe.com

Erstmals in der Geschichte der 1996 inaugurierten Auszeichnung kamen sämtliche Kandidaten aus Paris. Nominiert für die französischen Palmes de la Restauration 2011 waren außerdem folgende Formeln: K.G.B. – Kitchen Galerie Bis (www.kitchengaleriebis.com), Our Kebab (www.ourkebab.com), Roule Galette (www.roulegalette.com) und Rutabaga (www.chezrutabaga.fr).

Der Award würdigt durchweg junge, innovative Konzepte mit trendgerechten bzw. trendsetzenden Ideen und gesundem Geschäftsmodell. Multiplizierbarkeit und Wachstumsanspruch sind ebenfalls Kriterien der Wahl.

www.leadersclub.fr
stats