Frankreich

Mehrwertsteuersatz für Gastronomie soll auf 7 % steigen

Gut zwei Jahre nach der Einführung des reduzierten Mehrwertsteuersatzes von 5,5 % für die Gastronomie zum 1. Juli 2009 hat die französische Regierung angekündigt, den Satz auf 7 % anzuheben.

Die Maßnahme steht im Kontext eines umfangreichen Sparprogramms der Regierung Sarkozy, die bis 2016 rd. 65 Mrd. EUR einsparen will, um das Haushaltsdefizit von derzeit (2011) 5,7 % des BIP auf 4,5 % im kommenden Jahr zu senken und ab 2013 wieder die im Maastricht-Vertrag festgelegte Obergrenze von 3 % einhalten zu können.

Der normale Mehrwertsteuersatz liegt in Frankreich bei 19,6 %. Die Branche und ihre Organisationen reagierten auf die Ankündigung von Finanzminister Francois Fillon besorgt bis empört. Gerade kleinere Unternehmen hätten unter der Mehrwertsteuererhöhung zu leiden.

www.lesechos.fr

stats