Schweiz

Migros eröffnet viertes cha chà-Restaurant in Luzern

Heute eröffnet Lizenznehmer Migros im Citybay Quartier in Luzern das nach Zug zweite cha chà-Restaurant in der Zentralschweiz. Auf rund 400 qm wird den Kunden leichte, neuzeitliche Thaiküche aus frischen Zutaten - zubereitet im Wok und schnell serviert - in einem modernen Ambiente geboten. Insgesamt sind in der Schweiz damit vier cha chà-Outlets am Netz.


cha chà ist thailändisch und bedeutet so viel wie 'Alles wird gut'. Marcantonio Lagalante, der Geschäftsleiter von cha chà Schweiz sagt: "cha chà verbindet die Einflüsse des modernen Asiens mit denen der westlichen Welt. Die Restaurants richten sich an Menschen, die einen zeitgemässen Lebensstil mit nachhaltigem Verhalten im Alltag in Einklang bringen wollen."

Das gastronomische Konzept von cha chà orientiert sich an der thailändischen Garküche, die sich in den Grossstädten Asiens längst als die ideale Verpflegung etabliert hat. Mit der Philosophie 'Positive Eating' kultiviert cha chà die Idee von leichtem Essen auf der Basis von Frischprodukten. Dank dem raffinierten Vorbereitungsmanagement wird jedes Gericht in wenigen Minuten nach der Bestellung frisch gekocht und serviert. Ganz im Stil der aktuellen Showküchen-Konzepte in Kombination mit der Thai-Garküche bietet cha chà die Möglichkeit, den Köchen bei der Zubereitung im Wok über die Schulter zu schauen. Das Angebot verwöhnt Augen und Gaumen gleichermassen. Zudem können die Gäste nach Bedürfnis und Tagesform aus einer Vielzahl von milden über würzigen bis scharfen Gerichten wählen.

Die Marke cha chà wurde 2004 in Deutschland lanciert. Im gleichen Jahr entstand in Hamburg auf 420 qm das erste Restaurant mit 145 Plätzen. Seither sind in Hamburg, Essen, Düsseldorf und Berlin fünf weitere Standorte dazu gekommen. Im vergangenen Jahr geriet die Marke in finanzielle Schieflage: Der Hamburger Unternehmer Martin Hammer und seine Frau Martina übernahmen die Kette von den Gründern Werner Köpper und Edmund Marcinowski. Sie schlossen damit das im Sommer 2010 eingeleitete Insolvenz-Verfahren ab.

Mit cha chà expandiert die Migros in das neue Geschäftsfeld der Quick Casual Restaurants. Im Rahmen dieser Gastronomiestrategie hat die Migros die exklusive Lizenz für die Marke cha chà in der Schweiz übernommen. Rund drei Jahre nach der Eröffnung im Westside-Shopping Center in Bern findet das Konzept in der Schweiz nach wie vor großen Anklang: In Bern geniessen bis zu 1.000 Gäste täglich die thailändische Küche mit frischen Zutaten und schnellem Service. Aufgrund des Erfolgs werden zurzeit weitere Standorte evaluiert. Innerhalb der nächsten fünf Jahre sollen zehn weitere Restaurants hinzukommen. Nach dem Einkaufszentrum Glatt, Metalli in Zug und Citybay in Luzern ist Anfang 2012 der zweite Standort Bern an der Von-Werdt-Passage geplant.

www.eatchacha.ch
stats