McDonald’s

Ordern und zahlen per Handy

In Südkorea können McDonald’s-Kunden in Zukunft von ihrem Tisch aus per Handy ordern. Wenn ihre Bestellung fertig ist, erhalten sie eine SMS. Das ’Touch Order’ Menü, von McDonalds in Zusammenarbeit mit der südkoreanischen Telefongesellschaft SK Telecom realisiert, nutzt die Radio Frequeny Identification Technologie (RFID) und wird erstmals in einem McDonald’s Restaurant in Shinchon, einem Stadtteil von Seoul, eingesetzt.

Erwartet wird, dass die Kunden ’Touch Order’ vor allem in der hektischen Mittagszeit und am Abend nutzen werden. Kunden müssen zunächst eine spezielle Software auf ihre Handys downloaden. Die meisten nach 2005 gebauten Mobiltelefone seien für das Programm geeignet, so ein SK Telecom-Sprecher.

An jedem Tisch gibt es ein RFID Lesegerät und eine Speisekarte mit eingebauten RFID-Chips. Das Lesegerät wird an das Handy angeschlossen und scannt die entsprechenden Speisen oder Getränke, die der Kunde bestellen möchte. Die Rechnung wird per Handy bezahlt.

ISK Telecom hofft, den Service bald auch in anderen Restaurants anbieten zu können. McDonald’s-Sprecher John Kim ist etwas zurückhaltender. „Wir beobachten die Entwicklung genau. Aber noch ist es zu früh, über eine Ausweitung in andere Restaurants, geschweige denn andere Länder zu diskutieren.“

www.mcdonalds.com

stats