UK

Picknicken im Pub gestattet

Im Kampf ums wirtschaftliche Überleben haben kleinere britische Pubs nun einen neuen Weg eingeschlagen. BYO – Bring your own (food)! heißt die Strategie, die den Bars in ökonomisch schwachen Zeiten Besucher bescheren soll.
 
Die britische Kundschaft wird immer sparsamer und so sehen sich Pub-Betreiber gezwungen, unkonventionelle Maßnahmen zu ergreifen. Laut einem Pressebericht der englischen Tageszeitung ‚Mirror’ gestattet eine wachsende Zahl von Pubs ihren Gästen, eigene Sandwiches mitzubringen oder Take-away-Speisen zu bestellen. Für jene Pubs, die keine eigene Küche unterhalten oder auch nur tagsüber kein Essen anbieten, könnte Letzteres eine gute Möglichkeit sein, ihr Geschäft über Kooperationen zu beleben.
 
Einer der Profiteure ist die britische Delivery-Kette Domino’s Pizza. Sie registrierte bereits steigende Bestellungen aus Pubs. „Viele kleinere Pubs haben es schwer, im Wettbewerb mit größeren Food-Pubs zu bestehen. Wir arbeiten gerne mit ihnen zusammen“, erklärte ein Sprecher der Pizzakette.
 
www.mirror.co.uk
www.dominos.com

stats