USA

Pilot-Betrieb von RockSugar Pan Asian Kitchen eröffnet

In Discount-Zeiten in immer mehr US-Restaurants präsentiert The Cheesecake Factory Inc. ein neues Upscale-Konzept. Dahinter stehen drei Jahre Entwicklungsarbeit. Ende Juni war Eröffnung in Los Angeles (Westfield Century City Shopping Center). Das Lokal mit 750 qm Fläche und 310 Sitzplätzen präsentiert sich in einem Design, inspiriert von buddhistischen Tempeln. Zehn Meter hoch die Decke. Das Angebot: kulinarische Anleihen in Thailand, Vietnam, Ostindien und Malaysia. Durchschnittsumsatz pro Gast: über 20 $. Anders als bei seinen beiden Schwesterkonzepten, The Cheesecake Factory & Grand Lux, ist viel Fine Dining mit im Spiel.



Die neue Formel gehört aktuell mit zu den meist beäugten in USA. Fachleute schauen sehr genau, was da wie offeriert wird, denn die Muttergesellschaft besitzt mit ihren Erstmarken Betriebe der Größenordnung von 10 Mio. $ Jahresumsatz. Aktuell gibt es 141 Cheesecake Factories und 13 Grand Lux-Restaurants. Zwar verlaufen ihre Umsätze 2008 leicht unter Vorjahr, doch die Kraft der Betriebstypen ist unangefochten.



RockSugar Pan Asian Kitchen offeriert insgesamt 60 Speisen und unterscheidet sich damit immens von dem Angebot der Schwestergesellschaften, wo stets 200 Offerten auf der Karte stehen.



Die pan-asiatische Küche: pointiert, aber nicht unbedingt authentisch. Man wendet sich an ein breites Publikum und dem haben die Rezepte zu gehorchen. Zwei asiatische Küchen finden sich nicht auf der Speisekarte - und das ist besonders bemerkenswert - nämlich chinesisch und japanisch. In den Augen der Macher bewegt sich alles auf thailändische und vietnamesische Küche zu. Sie seien momentan die Länder-Matadore in der asiatischen Kategorie.



www.thecheesecakefactory.com

www.rocksugarpanasiankitchen.com

stats