USA

Restaurant-Branche hofft auf 3,6 % Wachstum

Im Jahr 2011 sollen die Erlöse der US-amerikanischen Restaurantbranche um 3,6 % wachsen, so die Vorhersage der National Restaurant Association. Sie bezieht sich auf 960.000 Betriebe mit zusammen 604 Mrd. $ Erlösen. Inflationsbereinigt geht man von 1,1 % Wachstum aus.

Für einzelne Teilmärkte betrachtet gilt:
  • Fullservice-Restaurants: + 3,1 % nominal/+ 0,7 % real
  • Quickservice: + 3,3 %/+ 1,7 %
  • Gemeinschaftsverpflegung/Social Catering: + 6,2 %. Hier wird mit Abstand die meiste quantitative Entwicklung erwartet.
Landesweit geschaut nennen die Experten das höchste Wachstum für den Bundesstaat North Carolina, gefolgt von Idaho und Virginia.

In den nächsten zehn Jahren gelten folgende Bundesstaaten als beste Gastronomie-Arbeitsmärkte: Texas, Florida sowie Arizona und Alabama.

Und dann wird ausdrücklich darauf aufmerksam gemacht, dass mobile Küchen und Food-Trucks, wie sie seit zwei Jahren in diversen Großstädten zu sehen sind, landesweit definitiv eine 'Important Avenue of Growth' darstellen.

www.nra.org

www.nrn.com
 
stats