Russland

Rosinter geht an die Börse

Die OJSC Rosinter Restaurants Holding, Russlands führende Casual Dining Restaurant Unternehmung – 2006 rund 220 Mio. US-Dollar Umsatz in Osteuropa - vermeldet Détails des Initial Public Offerings (IPO). 4,1 Mio. Aktien sollen an die Börse kommen (31- 42 US-Dollar). Man hofft also auf rund 125 Mio. US-Dollar Kapital primär für die weitere Expansion.

Das neue Aktienangebot richtet sich an Investoren in Russland sowie internationale institutionelle Investoren außerhalb der USA. Rosinter wird an der Russian Trading System Stock Exchange (RTS) unter dem Symbol ROST gehandelt. Das Unternehmen ist die erste russische Restaurant-Company, die an die Börse geht.

Rostislav Ordovsky-Tanaevsky Blanco, Gründer und Chairman von Rosinter: „Rosinters IPO erlaubt uns eine schnelle Expansion. Das will heißen, den weiteren Ausbau unserer Nummer-1-Position im Casual Dining-Sektor in Russland und Osteuropa.“ Er hat das Unternehmen im Jahr 1990 gegründet. Aktuell sind 192 Restaurants in Betrieb, davon 38 Franchise-Units. Man operiert in 23 russischen Städten, außerdem in den Baltischen Staaten usw.

Zum Markenportfolio von Rosinter-Restaurants gehören: IL Patio, Planet Sushi, T. G. I. Friday’s, Siberian Crown, 1-2-3 café, Moka Loka und Benihana. Dabei handelt es sich zum Teil um Eigenentwicklungen, zum Teil um Generallizenzen von US-Marken. 2006 eröffneten insgesamt 46 neue Restaurants, im laufenden Jahr will man 53 neue Betriebe aufmachen und damit um 30% wachsen.

Wichtig: Nicht mehr zu Rosinter gehört Rostik’s KFC ( insgesamt 118 QSR-Outlets, davon 87 Franchise-Betriebe). 2006 erfolgte ein Spin-off dieser Fast Food-Division – strategische Partnerschaft mit Yum! Brands.

Organisatorisch IPO-Partner von Rosinter: Renaissance Capital.

www.rosinter.com

stats