Marché

Rückkehr in den kanadischen Markt

Marché International legt mit der Eröffnung der ersten Marché Natur-Bäckerei den Grundstein für die Rückkehr in den kanadischen Markt. Im Finanzdistrikt von Toronto, im Brookfield Place Concourse Level, werden die Gäste ab sofort auf einer Fläche von 311 qm mit 100% natürlichen Brot- und Backwaren sowie typischen Schweizer Gerichten wie Chnöpfli, Wähen oder Birchermüsli verwöhnt.


Nach nur sechs Wochen Umbauzeit eröffnete das aufstrebende Unternehmen unmittelbar bei der berühmten Hockey-Hall of Fame. 28 Mitarbeiter kümmern sich darum, die Schweizer Gastfreundschaft nach Kanada zu bringen. Zählen können sie dabei auf ihren Schweizer Chef Gottfried Keller.

Der erfahrene General Manager aus Luzern war zuvor jeweils drei Jahre lang Chef im Marché Heidiland sowie im Marché Glarnerland in der Schweiz tätig. „Wir wollen den kanadischen Markt mit gesunder, bekömmlicher Verpflegung aufmischen", so Keller. „Wir setzen konsequent auf lokale Produkte und verhandeln aktuell mit etlichen Biobauern aus der Umgebung. Die ersten Reaktionen der kanadischen Gäste sind vielversprechend."
Ende Juni soll eine weitere Natur-Bäckerei folgen. Zwei Monate später, im August, geht der große Marché Flagship Store wieder unter eigener Flagge im Brookfield Place an den Start. Früher BCE Place genannt, war just an diesem Ort Marché von 1983 bis 2004 der In-Place und Bestseller schlechthin.

„Damit ist der erste Meilenstein für den Neustart in Kanada gelegt," so Oliver Altherr, CEO Marché International. „Wir freuen uns über die offenen Arme mit denen uns die Kanadier, quasi daheim, empfangen. Das verleiht Auftrieb: Längerfristig planen wir in Toronto in fünf bis sieben weitere Standorte zu investieren. Wir rechnen mit einem Umsatzvolumen von rund 30 Mio sfr."

In seiner Blütezeit in den 90er Jahren war Mövenpick mit 20 Marché und Marchélinos in Toronto und Ottawa präsent.

http://www.marche-international.com/

stats