Schweiz

SBB holt Starbucks auf die Schiene

In wenigen Monaten soll es losgehen: Dann werden Bahnreisende auf der Strecke St. Gallen-Genf in zwei Intercity-Zügen ein rollendes Starbucks Coffee House vorfinden. Für das gemeinsame Projekt von SBB und Starbucks wird die bestehende Bordgastronomie in zwei Doppelstock-Waggons derzeit umgebaut.

Dort können die Fahrgäste dann den typischen Starbucks-Look & Feel an Bord genießen - die Investition soll sich Schweizer Quellen zufolge bei 1,4 Mio. sfr bewegen.

Mit der Kooperation will SBB insbesondere junge Gäste sowie Businessleute ansprechen. Es ist weltweit das erste Mal, dass Starbucks mit rollenden Restaurants auf der Schiene präsent ist. Bei erfolgreichem Verlauf der Testphase ist eine Ausweitung des Projekts vorstellbar.

www.starbucks.com

www.sbb.ch
stats