Obamania

So wird im Weißen Haus gekocht

Walter Scheib, von 1994 bis 2005 Chefkoch im Weißen Haus hat in der amerikanischen Presse erzählt, welche kulinarischen Vorlieben der mächtigste Mann der Welt pflegt. „Essenszeit im Weißen Haus sollte eine Insel der Vernunft in einer unnormalen Welt“ sein, so sein Fazit. Scheibs Schülerin Cristeta Comeford ist die aktuelle Küchenchefin im Amtssitz des amerikanischen Präsidenten und wird ab Januar für Barack Obama und seine Familie kochen. Der zukünftige Präsident hat der Presse bereits verraten, dass er am liebsten Chili isst. Innerhalb der Chicagoer Restaurantszene zählt die Familie Pizza Capri, Calypso Café und Topolobampo zu ihren Lieblingsrestaurants. Scheib dazu gegenüber der Zeitung Baltimore Sun: „Meiner Erfahrung nach sind Präsidenten nicht immer ganz ehrlich, wenn es um ihr Lieblingsessen geht. Wenn er sagt, er liebe Chili, geht er das Risiko ein, dass er von da an überall nur noch Chili serviert bekommt.“ Am Tag der Vereidigung sei die Arbeit in der Küche des Weißen Hauses eigenartig, berichtet Scheib: „Die Alte First Family zieht gegen 10 Uhr morgens aus, die neue um 14 Uhr nachmittags ein. Man kocht also für zwei First Familys am selben Tag.“ Bereits im Vorfeld werden die Vorlieben der neuen Bewohner mit dem Hausverwalter abgesprochen. „Als Familienkoch beginnt man in der Regel mit etwas ’Ungefährlichem’. Später arbeitet man sich weiter vor. „Wenn man sieht, dass sie beispielsweise viele Karotten zurück gehen lassen, nimmt man diese Komponenten von der Menüplanung.“ Dienstags wird der First Lady eine Liste mit Gerichten für die kommende Woche vorgelegt, die diese absegnet. „Es ist wie in den meisten Familien: Ist die Mutter glücklich damit, finden auch der Vater und die Kinder wenig auszusetzen“, so Scheib. Während die beiden First Ladys, die Scheib in seiner Amtszeit bekochte – Hillary Clinton und Laura Bush – seiner Auskunft nach kulinarisch sehr versiert waren, bevorzugten ihre Ehemänner ’guy food’ - z.B. Erdnussbutter Sandwiches. „Sie wären wohl froh gewesen, wenn wir einen Barbecue-Grill in der Küche aufgebaut hätten.“ Critesta Comerford ist die erste Frau (und als Philippina die erste Angehörige einer ethnischen Minderheit), die die Position als Küchenchefin im Weißen Haus inne hat. www.baltimoresun.com Redaktion food-service Barack Obama, White House, Walter Scheib, Bill Clinton, First Family, Critesta Comerford


stats