US-Ranking

Starbucks 'sozialste' Restaurant-Marke

Vier Restaurant-Companys haben es ins Ranking der 100 'sozialsten' Marken des Software-Herstellers Vitrue aus Atlanta geschafft. 'Sozial' bezieht sich hierbei auf die Häufigkeit der Erwähnung der Marke in sozialen Online-Netzwerken, Blogs, mobilen Plattformen und Photo-und Video-Websites. Ganz vorne im Ranking: das iPhone. Beste Gastro-Marke: Starbucks auf Platz 14.  


Starbucks verdankt seine gute Position in erster Linie seinem großen Vorsprung in Sachen Facebook-Fans - 19,1 Mio. (McDonald's: 6,8 Mio., Subway: 3,8 Mio.). Hinzu kommen 1,2 Mio. Twitter-Follower. Damit war der Kaffeebar-Weltmarktführer erneut die F&B-Marke, die weltweit am häufigsten im Netz diskutiert wurde. Ebenfalls platziert: Subway (Rang 64) und McDonald's (66) sowie die regional operierende US-Marke Krystal (88). Insgesamt mussten sich die Gastro-Player jedoch den mächtigen Elektronik-Marken wie dem iPhone (Rang 1) und Blackberry (Rang 2) geschlagen geben. Auf die vorderen Plätze schafften es auch Giganten wie Disney (3), Coca-Cola (9) und Ford (11). 

1 iPhone
2 Blackberry
3 Disney
4 Android
5 iPad
6 Sony
7 Apple
8 MTV
9 Coca-Cola
10 Samsung

14 Starbucks
64 Subway
66 McDonald's
88 Krystal

100 TBS


"Es geht um Innovation und darum, in den Köpfen der Verbraucher als relevant eingestuft zu werden, um gute Erfahrungen für die Nutzer, besonders junge Erwachsene", erklärt Vitrues CEO Reggie Bradford. "Weniger darum, wie die Marken ihren Auftritt in sozialen Netzwerken managen."

Die führenden Marken nutzten vor allem die sozialen Plattformen inzwischen intensiv, um ihre Produkte individuell zu vermarkten, so Bradford - eine evolutionäre Entwicklung im Vergleich zur Praxis vor wenigen Jahren, als Facebook und Twitter vor allem für PR und CRM eingesetzt wurden. Er erwartet in den nächsten Jahren eine zunehmende Lokalisierung des Angebote.    

www.vitrue.com

www.starbucks.com

www.facebook.com

stats