UK

Starbucks startet ‚Montags-Kampagne‘ inkl. tollem TV-Spot

Nach zahlreichen Negativschlagzeilen rund um das Steuermodell der US-Company in Großbritannien nimmt Starbucks jetzt mit einer umfassenden Werbe-Kampagne die Image-Politur in Angriff. In TV, Print, über Außenwerbung, Online- und Instore-Maßnahmen wird der Montag beworben. Denn montags gibt es ab sofort ‚tall latte coffee‘ zum reduzierten Preis (1,50 £).






Das letzte Quartal 2012 war für einige Global Player in Großbritannien kein angenehmes. Nach einem Bericht der Nachrichtenagentur Reuters stand zunächst der US-Konzern Starbucks wegen seiner Steuerpraktiken im Fokus der Kritik. Demzufolge zahlte der Konzern, der in Großbritannien mehr als 700 Läden betreibt, seit 1998 bei Umsätzen von insgesamt mehr als 3 Mrd. £ nur 8,6 Mio. £ Gewinnsteuer. Der britische Haushaltausschuss knöpfte sich daraufhin auch die Konstruktionen anderer, vor allem amerikanischer Konzerne vor, darunter Amazon und Google. Über Sondervereinbarungen wurden Gewinne in Ländern mit niedrigeren Steuersätzen verbucht und so die Körperschaftsteuer in Großbritannien umgangen. Während Starbucks über die Niederlande ging, verbuchte Amazon sein UK-Geschäft über Luxemburg.

Steuerrechtlich gesehen sind die Modelle der Global Player gesetzeskonform, aber eben laut britischem Haushaltausschuss „nicht fair“. Das Verhalten unterminiere die Steuermoral. Bei den britischen Verbrauchern kam diese Nachricht gar nicht gut an. Sie wichen nicht nur zur Konkurrenz aus – Costa verbuchte in den letzten Monaten des Jahres ein sattes Like-for-Like-Plus von 7 % -, sie rückten sogar zu Protesten vor den Starbucks-Filialen an.

Anfang Dezember reagierte Starbucks auf die massive Kritik von Regierung und Öffentlichkeit und verkündete, in den kommenden beiden Jahren mehr Steuern in Großbritannien zahlen zu wollen. Das Unternehmen werde 2013 und 2014 unabhängig davon, ob es profitabel sei, eine beträchtliche Körperschaftssteuer zahlen, versprach Kris Engskov, Starbucks-Chef in Großbritannien.

Anfang Januar scheint nun für die Kaffeebar-Kette die Zeit gekommen zu sein, das Thema zu wechseln. Mit einer medien-übergreifenden Kampagne nimmt Starbucks Anlauf, seine verlorenen Kunden zurückzugewinnen. Im Mittelpunkt der Kampagne steht ein auf Großbritannien zugeschnittener TV-Spot. Thema: Warum der Montag doch kein so schlechter Wochentag ist. Immerhin nahm Big Ben seinen Dienst an einem Montag auf, das erste Kino in UK startete an einem Montag UND es gibt eine Montags-Promotion bei Starbucks: tall latte für 1,50 £.

http://starbucks.co.uk
stats