London

Teuerste Restaurant-Stadt der Welt

Laut der jüngsten Zagat-Ausgabe ist London jetzt gastronomisch die teuerste Stadt der Welt. Vor Paris und Tokio. Die Restaurant-Preise sind in den letzten 12 Monaten um 2,9% gestiegen. Der Durchschnittspreis für ein gutes Ausgeh-Essen wird mit 39,09 £ angegeben (Paris: 35,37 £, Tokio 35,10 £). Diesen Zahlen liegen in London Gästestimmen und Daten von 705.000 Mahlzeiten in mehr als 1.000 Restaurants zugrunde.

Im Fine-Dining-Sektor stiegen die Preise um 6,1%. Der Durchschnittsbon liegt hier in London aktuell bei 87,90 £ (Tokio: 102,86 £, Paris, 101,08 £).

Die Zagat-‚Tester’ nennen schlechten Service als größten Mangel, gefolgt von schlechter Gastlichkeit und Schwierigkeiten, einen Tisch zu bekommen.

In Sachen Rauchverbot gilt: 93% der Survey-Teilnehmer sehen die neue Gesetzgebung als eine positive Entwicklung. 28% behaupten sogar, sie würden jetzt häufiger zum Essen ausgehen.

Übrigens: Zum 3. Mal in Folge wurde Wagamama vom Zagat-Publikum zur beliebtesten Restaurant-Marke Londons gewählt (großes Kompliment an die Fast Casual-Nudelkette), Gordon Ramsay’s Chelsea wurde Nummer 1 in Sachen Service.

www.zagat.com

stats