Kanada

Top 20 Restaurantketten

Angeführt wird das Ranking von Tim Hortons mit über 3.000 Units in diesem nordamerikanischen Land und mehr als 5 Mrd. Kanadische Dollar Erlöse. Es folgen McDonald’s und Subway, beide ebenfalls Milliarden-Player. Danach: Starbucks, Boston Pizza sowie A&W.

Vier Marken haben Netzwerke mit je mehr als 1.000 Standorten – wohlgemerkt, in einem Flächenstaat mit weniger als 35 Mio. Einwohnern. Davon entfallen allein 2,5 Millionen auf Toronto (Metropolregion 8,1 Mio.)

Viele der Top 20-Ketten sind US-amerikanischer Herkunft. Kanada war für sie in der Regel in ihrer Entwicklung der erste ausländische Markt (direkte Nachbarschaft, gleiche Sprache, analoges Verzehrsverhalten usw.).

Dies gilt nicht für Tim Hortons, denn diese Marke (Kaffee- und Bakery-Produkte) ist ein echtes kanadisches Geschöpf. Rund 600 Einheiten gibt’s von Tim Hortons auch in USA, jüngst große Starterfolge im Mittleren Osten. Und es ist kein Geheimnis, dass Tim Hortons ebenfalls gerne nach Europa kommen will.

Das Gros der Top 20-Player ist Quickservice-geprägt, Burger und Pizza dominieren. Die Zahlen beziehen sich auf das Kalenderjahr 2010.

www.timhortons.com
www.technomic.com


stats