Global

Topverdiener unter den Köchen

Gordon Ramsay führt die Liste der bestverdienenden Köche der Welt an. Sein Einkommen zwischen Juni 2011 und Juni 2012 wird auf 38 Mio. $ geschätzt. Der Großteil stammt aus seinen TV-Shows. Auf dem zweiten Platz befindet sich Rachel Ray mit 25 Mio. $. Sie ist die einzige in der Liste, die kein Restaurant besitzt, dafür mit eigener Fernsehsendung, einem Magazin und 20 Büchern. An dritter Stelle steht Wolfgang Puck, sein Einkommen belief sich Schätzungen zufolge auf 20 Mio. $.

Hier die weiteren Ränge:

4. Paula Dean (17 Mio. $)
5. Mario Batali (13 Mio. $)
6. Alain Ducasse (12 Mio. $)
7. Todd English (11 Mio. $)
8. Nobu Matsuhisa (10 Mio. $)
9. Bobby Flay (9 Mio. $)
10. Guy Fieri (8 Mio. $)

Das Forbes-Magazin ermittelte mit Hilfe von Food-Consultants, Restaurant-Besitzern und Industrie-Analysten das Einkommen der Köche im Zeitraum von Juni 2011 bis Juni 2012.

Eine Gemeinsamkeit weisen alle gelisteten Köche auf: Ein eigenes Restaurant reicht heutzutage nicht mehr aus, um wirtschaftlich erfolgreich zu sein, schreibt Forbes. Die Margen seien zu gering. Köche bräuchten deshalb TV-Shows, Merchandise-Artikel und sogar Magazine.

www.forbes.com
stats