McDonald's Corp.

Vor allem in Europa Top-Halbjahreszahlen

Oak Brook vermeldet fürs 1. Halbjahr 2008 Top-Wachstum in Europa. Die Börse hat in Sachen McDonald’s Corporation in den letzten Tagen hauptsächlich die Werte vom 2. Quartal 08 kommuniziert und sich dabei stets auf Revenues bezogen. Sprich Eigenregie-Erlöse und Lizenzeinnahmen aus Franchising und Partnerschaften.



Fachlich interessiert natürlich der Blick auf systemweite Umsätze (Eigenregie, Franchising & Joint Ventures) sehr viel mehr. Hier das Wichtigste:
  • Die globalen McD-Umsätze stiegen im 1. Halbjahr 08, verglichen mit den ersten sechs Monaten 07, um 15 % - Währungsschwankungen herausgerechnet um 8 %. Dabei präsentiert sich Europa ausgesprochen stark, nämlich mit einem Plus von 24 %. Davon verbleiben bei konstanten Währungen immerhin noch 11 %. Zum Vergleich: Die USA bringen ‚nur’

    4 % Plus auf die Waage.
Die so genannten Comparable Sales betrachtet, also Umsatz auf vergleichbarer Fläche, gilt:
  • Weltweit im Schnitt + 6,7 %. Die einzelnen Regionen: USA + 3,2 %

    (Vj.: + 4,7 %) und Europa sensationelle + 9,1 % (Vj.: + 7,9 %). Großes Lob für die alte Welt, wo McDonald’s aktuell besser performed als in der Heimat.
Das drückt sich unter anderem auch im Operating Income der Muttergesellschaft aus. Es betrug in den ersten sechs Monaten insgesamt

3,1 Mrd. $. Davon stammen aus dem Heimatmarkt 1,478 Mrd. $ und aus Europa 1,249 Mrd. $.



Ein finaler Blick auf die Zahl der Betriebe: insgesamt sind es aktuell 31.489 in 118 Ländern. Davon in USA 13.845 und in Europa 6.500 (Germany 1.301,

UK 1.191, Frankreich 1.114, Spanien 382, Italien 367 usw.).



Von der Gesamtzahl aller Restaurants werden zwischenzeitlich nur noch 6.690 in Eigenregie betrieben und bereits 20.802 in Franchising sowie 3.997 in Joint Venture-Partnerschaften.



www.mcdonalds.com

stats