US-Airports

Weinbars für anspruchsvolle Travellers

Taste Inc. eröffnete kürzlich am John F. Kennedy International Airport, Terminal 8, das 5. Vino Volo-Outlet. Geplant sind 50 weitere Units in den nächsten fünf Jahren, stets an Airport-Standorten.

Vino Volo, 2005 gestartet, gibt es bereits an Flughäfen in Baltimore, Seattle und Sacramento. Der Pionierbetrieb steht auf dem Dulles International Airport in Washington D.C. Offeriert werden über 30 offene Weine vom australischen Shiraz bis zum deutschen Riesling – 7-14 $ pro Glas bzw. 29-54 $ pro Flasche. Außerdem gibt es Premium-Biere und Premium-Cocktails. Und natürlich auch Fine Food.

Die Rede ist von einer schnell wachsenden Nische, wohlgemerkt nicht nur für männliches, auch für weibliches Publikum. Ziel ist es, insbesondere Vielfliegern eine attraktive Lösung anzubieten, geplante und ungeplante Wartezeiten attraktiv verbringen zu können („It is time to really upgrade the time spent waiting for a flight or between layovers. We really wanted to target that gap and give people needing something to do before their flights an opportunity to learn more about and enjoy wine.”)

Hintergrund: Der Weinkonsum in USA wächst zweistellig. Wein ist in. Und das Wissen der Leute über Wein hat sich in den letzten fünf Jahren immens entwickelt. Es heißt: Wissen über Wein sei Voraussetzung für mehr und höherwertigen Wein-Konsum. Außerdem: Höhere Weinansprüche korrelieren hochgradig mit höheren Dining-Ansprüchen.

www.vinovolo.com

stats