Food Trucks

Weiterhin boomender Trend

Als einen der heißesten Trends in der Gastronomielandschaft nennt die National Restaurant Association (NRA) Food Trucks. Das Interesse der Konsumenten an den mobilen Konzepten steigt stetig. Dies zeigt eine aktuelle NRA-Untersuchung. Knapp 60 % der befragten amerikanischen Erwachsenen gaben an, dass sie einen Food Truck ihres Lieblings-Restaurants aufsuchen würden. Im vergangenen Jahr beantworteten dieser Frage lediglich 47 % mit ja.

„Unsere Untersuchung zeigt, dass innerhalb nur eines Jahres die Anzahl derer, die einen Food Truck aufsuchen würden, signifikant gestiegen ist. Wir haben zudem herausgefunden, dass Food Trucks häufiger im Westen und Nordosten auf den Straßen unterwegs sind als in den anderen Teilen der USA“, sagt Hudson Riehle, Senior Vice-President der NRA-Forschungs- und Wissenssparte.

Obwohl Food Trucks häufig mit Köchen und Unternehmen in Verbindung gebracht werden, stellen sie ebenfalls für etablierte Restaurant-Betreiber eine Expansionsmöglichkeit dar, so Riehle. Er begründet dies mit der Aussage der Mehrheit der Befragten, dass sie einen Food Truck ihres Lieblings-Restaurants besuchen würden. „Mobile Foodservice-Offerten können ein guter Weg sein, eine existierende Restaurantmarke außerhalb der vier Wände zu etablieren“, so Riehle.

Im Rahmen der Studie fand NRA zudem heraus, dass nahezu ein Fünftel der Konsumenten in diesem Sommer einen Food Truck in ihrer Gegend gesehen haben – 28 % dieser Personen tätigten einen Kauf. Wenn sie befragt wurden, wie sie den Food Truck gefunden haben, antworteten 73 %, dass sie ihn auf der Straße gesehen haben. 54 % sagten, dass sie den Truck in einer Gegend ausgewählt haben, in der üblicherweise Food Trucks vor Ort sind. 13 % haben sich über Social Media informiert.

Die National Restaurant Association befragte 1.004 amerikanische Erwachsene vom 25. bis 27. August.

www.restaurant.org
stats