Pizza Hut

Weltweite Aktion gegen den Hunger

Pizza Hut engagiert sich im Oktober im Kampf gegen den Hunger. Einen Monat lang unterstützt die amerikanische Restaurantkette mit der globalen Initiative ‚World Hunger Relief’ das Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen (WFP).



Weltweit beteiligen sich in 100 Ländern etwa 36.000 Franchise-Restaurants von Yum! Brands an der Spendenaktion, darunter auch die 70 Pizza Hut Restaurants in Deutschland. Neben Pizza Hut sammeln auch Taco Bell, KFC (Kentucky Fried Chicken) sowie Long John Silver’s und A&W All-American Food Gelder für notleidende Kinder in Afrika, Asien und Lateinamerika.



Ziel ist es, dass jedes Restaurant im Monat Oktober 1.000 US $ sammelt. Neben Franchisenehmern und deren Mitarbeitern sollen auch die Gäste zu Spenden motiviert werden. Sie erhalten als Dankeschön einen Sonder-Download des Songs Love Story aus dem neuesten Album von Mariah Carey – in diesem Jahr Botschafterin der World Hunger Relief-Kampagne – oder ein Armband, das als Symbol für den Kampf gegen den Hunger steht.



Die Spenden fließen direkt in die Versorgung der Menschen mit Lebensmitteln ein. Mit direkten Investitionen versorgt das Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen Kinder in den am schlimmsten vom Hunger betroffenen Regionen. Jeder gespendete Euro sichert laut Initiatoren vier Mahlzeiten für hungrige Kinder auf der ganzen Welt.



Bei der World Hunger Relief Kampagne handelt es sich um eine 2007 erstmals durchgeführte Spendenaktion von Yum! Brands. Dabei kamen binnen einer Woche 16 Mio. US-$ für das Welternährungsprogramm zusammen, 1,6 Mio. Menschen in Afrika, Asien und Lateinamerika wurden mit Lebensmitteln versorgt. Aufgrund dieses ersten Erfolges wird die Aktion nun statt einer Woche einen Monat lang durchgeführt, erstmals auch unter Mitwirkung der deutschen Pizza Hut-Restaurants.



www.fromhungertohope.com

www.yum.com

www.pizzahut-germany.de







Redaktion food-service



World Hunger Relief, Yum!Bands, Pizza Hut, WFP, Welternährungsprogramm

stats