Candrian Catering

Zürich Hbf – aus Rapido wird Burger King

Ende 2011 wird Candrian Catering im UG der neu gestalteten Halle Sihlquai sein zweites Burger King-Outlet im Zürcher Hauptbahnhof eröffnen – der Neuling mit integriertem Coffee Place ersetzt das bestehende Restaurant/Take-away Rapido.

Die Shop-in-Shop-Version in Kooperation mit der deutschen Kaffeebar-Marke SFCC (San Francisco Coffee Company) wird damit erstmals in der Schweiz umgesetzt.
Das Burger King-Restaurant im neuen Design der Marke wartet mit 120 Sitzplätzen und ca. 30 Loungeplätzen im Bereich der Kaffeebar auf. Zusätzlich wird der bisherige Kiosk Panini durch ein Burger King Express abgelöst. Hier sollen die drei wichtigsten Burger King-Produkte angeboten werden.

Gleichzeitig meldet das Unternehmen, dass mit Reto Candrian ab 1. August 2011 ein weiteres Mitglied der Eigentümerfamilie der Geschäftsleitung der Candrian Catering AG beitritt – nach Patrick (seit 2004) und Tina Candrian (2009) wirkt damit der dritte Sprössling von Martin und Marga Candrian in der operativen Führung des Unternehmens mit. Reto Candrian wird für alle Zürcher Betriebe außerhalb des Hauptbahnhofs die Verantwortung übernehmen.

Das Familienunternehmen erzielte 2009 mit insgesamt 27 Betrieben Umsätze von 108 Mio. sfr – ohne Beteiligungen und ist damit die Nummer 13 unter den größten Gastronomen der Schweiz. Insgesamt 20 Betriebe im Zürcher Hauptbahnhof stehen für knapp 60 % aller Erlöse. Hinzu gesellen sich diverse gastronomische Engagements in und um Zürich – darunter die Brasserie Lipp, das Imagine Sihlcity und das Restaurant Hirschen am See. Seit Mitte 2010 führt Candrian Catering auch die Bahnhofs-Gastronomie in Basel.

Burger King zählte im Jahr 2009 in der gesamten Schweiz 25 Standorte, die nach Schätzungen von food-service rd. 75 Mio. sfr erlösten. Das bedeutet rd. 3 Mio. sfr pro Einheit – einer der höchsten BK-Länder-Werte weltweit.

www.candriancatering.ch

stats