Starbucks USA

erstmals Discount-Angebote

Ab 3. März wird es in den USA bei Starbucks eine Selektion von ‚breakfast pairings’ für weniger als 4 US-Dollar geben. Die Offerten sind über den ganzen Tag erhältlich, nicht nur morgens.



Zum ersten Mal in der Geschichte von Starbucks wird eine Discount-Promotion offeriert – der Hintergrund ist einerseits das schlechte Unternehmensergebnis im letzten Quartal, andererseits die Finanzkrise im Land und damit der Zwang, über Preiswertigkeit mehr Gäste zu locken. Gründer Howard Schultz hat diesen Weg für seine Kultmarke lange Zeit abgelehnt, jetzt muss es sein.



Für 3,95 US-Dollar gibt es Kombinationen, bestehend aus einem großen Latte oder einem großen frisch gebrühten Kaffee sowie folgenden Best-selling-Frühstücksangeboten: oatmeal or reduced-fat cinnamon swirl coffeecake, oder zwei Neuvorstellungen im Artisan-Sandwich-Sektor namens bacon with a Parmesan egg frittata and gouda cheese bzw. ham with Parmesan egg frittata and a mild cheddar.



Ziel ist es, dem Verbraucher klarzumachen, dass er eine intelligente Entscheidung trifft, wenn er bei Starbucks breakfast pairings für weniger als 4 US-Dollar wählt.



www.starbucks.com







Redaktion food-service



Starbucks, breakfast pairings, Howard Schultz, oatmeal, den reduced-fat cinnamon swirl coffeecake, bacon with a Parmesan egg frittata, gouda cheese, ham with Parmesan egg frittata, mild cheddar

stats