Autogrill

großer Konzernumbau/Demerger

Der italienische Autogrill-Konzern bringt am Dienstag den 1. Oktober 2013 seine durch eine Aufspaltung gegründete Duty-Free-Tochter ‚World Duty Free‘ (WDF) an die Mailänder Börse. Das heißt, die Aktivitäten werden gesplittet – hier Verkehrsgastronomie und dort Duty-Free-Business. Man hofft so auf eine bessere Entwicklung im Detail und im Ganzen.

Autogrill befindet sich mehrheitlich im Besitz von Edizione, der Finanzholding der italienischen Unternehmerfamilie Benetton. Der Konzern ist an der Mailänder Börse notiert – sein Umsatz betrug im letzten Geschäftsjahr 6,077 Mrd. €. Präsent in 37 Ländern der Welt mit 260.000 Angestellten und über 5.900 Verkaufseinheiten (1.200 Standorte) versteht sich die Organisation als weltweiter Marktführer in der Verkehrsgastronomie.

Rund zwei Drittel der 6 Mrd. € fallen auf die Gastronomie, hauptsächlich an Flughäfen, Bahnhöfen und Straßennetzen – etwa ein Drittel repräsentiert das Geschäft mit Duty-Free-Produkten wie Parfums, Süßigkeiten und Kosmetik.

Das Demerger war bei Finanzfachleuten erwartet worden.

www.autogrill.net



stats