McDonald’s

höheres Expansionstempo in Osteuropa

„Unsere Wachstumschancen in ex-kommunistischen Ländern Osteuropas sind riesengroß“, so McDonald’s President & Chief Operating Officer Ralph Alvarez in einem Interview mit Reuters. „Schaut man allein die Länder Ukraine, Polen und Rumänien an, sprechen die Zahlen eine klare Sprache: Mehr als 100 Mio. Menschen und bislang sind wir da erst mit 350 Restaurants präsent. Zu Polen beispielsweise ist für die nächsten 3-5 Jahre geplant, die aktuelle Zahl von 214 Units um 50% zu steigern“, so Alvarez bei einem Besuch in Posen. Eine der jüngsten Werbekampagnen in Polen konzentriert sich aufs Frühstück. Anders als in USA bzw. Großbritannien hat die erste Mahlzeit des Tages auch in Osteuropa im McD-Verkaufsmix noch keinen großen Stellenwert. Man arbeite daran und insbesondere hohe Kaffeekompetenz sei ein Mittel zum Erfolg. www.mcdonalds.com Redaktion food-service McDonald’s, Osteuropa, Polen

stats