McDonald‘s (A)

iPads für Gäste

McDonald’s Österreich stellt in seinen Restaurants den Gästen künftig iPads zur kostenlosen Verfügung. Ein Pilotversuch in der McD-Filiale im neuen Einkaufszentrum ‘The Mall‘ in Wien-Mitte war äußerst erfolgreich, weshalb in den nächsten Wochen weitere 15 Restaurants des Alpenlandes mit den begehrten Tablets bestückt werden sollen.
„Wir möchten vor allem an ausgewählten Standorten mit Family Concept (spezielle Services für Familien) unser Serviceangebot erweitern und den Gästen einen zusätzliches Highlight für die Dauer ihres Aufenthaltes liefern“, heißt es von McDonald’s zum ‘Warum?‘. Pro Restaurant sollen acht bis zehn iPads zur Verfügung stehen – sie werden fest montiert sein.


Die iPads sollen ausschließlich der Unterhaltung dienen, sie werden keine Kassenfunktion haben: Der Gast kann kostenlos Onlinemedien konsumieren, spielen, Facebook nutzen usw. Allerdings ist die Nutzung beschränkt, um zu gewährleisten, dass keine unerwünschten Inhalte aufgerufen werden.

In den USA sind Tablets schon längst umfangreich als Sales-Instrumente im Einsatz und ersetzen oftmals sogar das Kassensystem. McDonald’s Österreich springt nun auf diesen Trend auf.

Technisch betreut wird das Projekt vom Wiener Unternehmen Kapsch, das für McDonald’s eine wartungsfreie Lösung geschaffen hat. Heißt: Über eine zentrale Steuereinheit können die Geräte per Knopfdruck zurückgesetzt werden, einmal täglich wird automatisch die Reset-Funktion gestartet.

2012 erzielte McDonald’s Österreich 548 Mio. € Netto-Umsatz, 157 Mio. Gäste besuchten die Restaurants. Das entspricht einem Plus von 6,2 % in Sachen Umsatz und 3 % in puncto Frequenz – die Zahl der Restaurants erhöhte sich von 179 auf 184. Damit ging 2012 wie bereits 2011 als neues Rekordjahr in die 36-jährige Unternehmensgeschichte ein. Auch der Mehrjahres-Rückblick dokumentiert den enormen Erfolg: Das Geschäft der Restaurantkette in Österreich wuchs von 2007 bis 2012 um 50 %!

www.macdonald’s.at

stats