Dubai

‚the noodle house’ kommt nach London

Das Asia-Konzept ‘the noodle house’ (Fast Casual), Flagship-Marke von Jumeirah Restaurants, wird schon bald in Großbritannien präsent sein. Die Company mit Sitz in Dubai unterzeichnete einen Lizenzvertrag für die Eröffnung von 27 Outlets in UK.

Lizenzpartner ist die EQ Group, welche in Großbritannien auch Franchisenehmer von KFC und Pizza Hut ist.

Noch vor Ende des Jahres soll, so die Planung, der erste Betrieb ans Netz gehen.

Jumeirah Restaurants Managing Director Phil Broad:

“We are delighted to have signed an agreement with EQ Group. They have vast experience in the restaurant and hospitality industry and we have an extremely strong relationship with them already. Having personally worked extensively in the UK with TGI Friday’s, Tesco’s, Pizza Hut, Outback Steakhouse and Starbucks, as well as with the Caprice Holdings group brands in the MENA region, I have seen how best-in-class brands deliver superior results to an increasingly sophisticated consumer. We have no doubt that The Noodle House will prove to be an amazing success when it opens in this exciting market.”

Übrigens: Das Asia-Konzept wurde 2012 auch mit dem Superbrand-Status ausgezeichnet. Der seit 1994 verliehene Award durch die Superbrands Organisation steht für Marktdominanz durch Qualität, Vertrauen, Goodwill, Kundenloyalität und Marktakzeptanz. Ausgezeichnet werden Marken in fast 100 Ländern der Welt.

the noodle house, 2002, also vor zehn Jahren, im Imperium von Jumeirah International LLC geboren, zählt aktuell 21 Outlets in acht Ländern, hauptsächlich im Mittleren Osten. Fürs Expansionsjahr 2012 stehen drei weitere Ländermärkte auf dem Programm, nämlich Russland, Libanon und Bahrain.

Für Russland wurde erst Ende 2011 eine Partnerschaft mit Ingeo Limited geschlossen. Ziel ist es, acht Betriebe in Moskau an den Markt zu bringen.

www.jumeirah.com
 
 
stats