Schweiz

tibits eröffnet zweites Restaurant in Bern

Am 14. November ist der Startschuss für das zweite Berner tibits-Lokal gefallen. Die Nummer 2 in der Gurtengasse folge dem ausdrücklichen Ruf der Berner Gäste. Denn, so die Macher: Das bereits bestehende tibits am Bahnhofplatz stieß in jüngster Vergangenheit regelmäßig an seine Kapazitätsgrenzen.
 
„Mit der Eröffnung des zweiten Berner tibits reagieren wir auf einen expliziten Gästewunsch. Wir sind sehr dankbar, dass tibits sich so großer Beliebtheit erfreut“, sagte Daniel Frei, Mitgründer und CEO der tibits ag zur Eröffnung des zweiten Standorts, der nur einen kurzen Fußweg vom ersten, zwischen entfernt liegt.
 
Das neue Lokal bietet auf großzügiger Fläche Platz für 150 Gäste im Innern und rund 80 weitere Sitzgelegenheiten außerhalb des Lokals in der Gurtengasse. Beim Design entschied man sich für Farben, „die Lebensfreude und aktuellen Zeitgeist ausdrücken sollen.“ Von der aktuellen Stoff- & Wallpaper Kollektion von Designers Guild inspiriert entschieden sich die tibits-Chefs Daniel und Reto Frei für aufwändig kolorierte und gemusterte Blumensujets in Mauve & Violet auf graphitgrauem Grund. Eine Kinderecke soll das Genießen für Eltern noch entspannter machen. „Schließlich ist es wichtig, dass nicht bloß das Essen schmeckt, sondern auch das Ambiente dazu stimmt", so Daniel Frei.
 
Entwickelt wurde das Schweizer Konzept tibits von den Brüdern Frei und Rolf Hiltl. Die Idee eines vegetarischen Familienbetriebs an mehreren Standorten entstand im Rahmen eines Wettbewerbs der ETH Zürich, an dem die Freis teilnahmen und zweimal prämiert wurden. Mit der Eröffnung des tibits Gurtengasse in Bern hat sich das tibits-Netz in der Schweiz auf sieben Lokale vergrößert. Seit 2008 gibt es darüber hinaus auch einen ersten Auslandsstandort in London.
 
www.tibits.ch

stats