McDonald’s UK

Über 200 Mio. £ pre-tax profit

Die britische Ländergesellschaft von McDonald’s berichtet fürs Geschäftsjahr 2012 beeindruckendes Wachstum – sowohl beim Umsatz als auch beim Profit. Die Revenues der Gesellschaft (Eigenregie-Erlöse, Franchisegebühren & Co.) stiegen um 5,5 % auf 1,317 Mrd. £ (Vj.: 1,248). Der Profit vor Steuern kletterte um 14,6 % auf 202,2 Mio. £.

„As we continue our strategy of franchising restaurants, our turnover reduces as we move from recognising sales to recognising rents and fees from the franchisee. However, due to strong sales growth from all store types, total company turnover increased by £69m. The ongoing franchise strategy is also driving improved profitability.”

Die Eigenregie-Restaurants von McDonald’s Großbritannien konnten ihren Erlös im Geschäftsjahr 2012 um 3,7 % auf 1,043 Mrd. £ steigern. Die Einnahmen durch Franchisegebühren kletterten um 13,2 % auf 274,4 Mio. £.

Weiter vermelden UK-Newsletter, dass der höchstbezahlte Manager in der McD-Organisation 1,05 Mio. £ Einkommen erzielte, und zwar inklusive 391.000 £ Bonus.

Im McD-System gilt der britische Ländermarkt als einer der besten in Europa, ja weltweit.

Das System zählte zum Jahresende 2012 exakt 1.208 Outlets (+10). Die große Mehrheit davon wird im Franchiseverfahren betrieben, das dokumentieren auch die Zahlen der Ländergesellschaft mit System Sales in einer Größenordnung von 4 Mrd. £.

www.mcdonalds.co.uk



stats