Domino's

verstärkter Fokus auf Mobile Ordering und Twitter

Pizza-Delivery-Weltmarktführer wird sich in diesem Jahr verstärkt dem Thema Mobile Ordering und Vermarktung via Twitter widmen. Das Unternehmen gehört schon seit Längerem zu den Pionieren in Sachen digitale Innovationen und versteht sich als Vorreiter für die Branche.

Simon Wallis, Sales & Marketing Director, erklärt: "14 Prozent unserer Online-Umsätze generieren wir bereits durch Wireless-Geräte wie das iPhone oder iPads, wobei wir das iPad eher als Tool für zu Hause verstehen, das den Trend zur dualen Nutzung von Anwendungen verstärkt. Smart Phones und andere mobile Geräte werden dagegen häufiger für Bestellungen eingesetzt, wenn ihre Besitzer unterwegs sind, zum Beispiel im Zug auf dem Weg nach Hause.

Rund die Hälfte aller Domino's-Bestellungen werden heute online aufgegeben. Zukünftige Entwicklungen könnten zum Beispiel das Bezahlen per Handy einschließen.

Darüber hinaus lotet das Unternehmen Chancen aus, sich stärker beim Kurznachrichtendienst Twitter zu engagieren. "Unser Fokus lag bisher auf Facebook, wo wir über 400.000 Fans haben", so Wallis. "Aber auf Twitter verzeichnen wir eine höhere Response Rate von unseren rund 20.000 Fans auf unsere Kampagnen."

www.dominos.com
stats