USA

100 Montaditos in Nöten

Fehlstart: Keine vier Jahre nach dem Auftakt in den Vereinigten Staaten hat die spanische Kette 100 Montaditos vor zwei Wochen für ihr US-Geschäft Zahlungsunfähigkeit angemeldet. Die Hoffnung lautet, dass ein im vergangenen Jahr etabliertes neues Management-Team unterm Schutz der Chapter 11-Regelung die Chance hat, das Business wieder auf die Beine zu stellen.

100 Montaditos war mit ambitionierten Expansionsplänen gestartet, zählt aber in den USA bislang lediglich 17 Outlets, davon 10 Franchisebetriebe. Wie viele davon weiter bestehen werden, ist offen – dem Unternehmen zufolge sollen unter anderem Flagships in New York, Washington und Miami erhalten bleiben.

Derweil wurden laut der US-Fachzeitschrift Nations Restaurant News Vorwürfe eines Franchisenehmers aus Florida laut, die Gruppe habe ihre Franchise-Community in den Staaten allein gelassen und das Management ständig ausgetauscht.

Die Marke ist im Heimatland Spanien sehr populär. Das im Jahr 2000 gegründete Fast-Casual-Konzept der Grupo Restalia Eurorestauracion setzt auf belegte Sandwich-Tapas (‚Montaditos‘), typischerweise als Combo bestellt, Bier als bevorzugten Begleiter und eine aggressive Preisstrategie. 100 Montaditos zählt in Spanien über 300 Standorte sowie weitere 50 im Ausland.

http://us.100montaditos.com



stats