Pret a Manger

2013 über 500 Mio. £ System sales

Die Quickservice-Vorzeigemarke Großbritanniens, Pret a Manger, nennt für das letzte Geschäftsjahr weltweite Umsätze von knapp 510 Mio. £ – ein Plus von 14,9 %. Allein Europa angeschaut, betragen die Erlöse 414,1 Mio. £ bei 13,4 % Wachstum. Pret zählt aktuell in Europa 283 Stores, in 12 Monaten kamen 30 hinzu. Erste Betriebe auch in Frankreich.

Die Marke ist darüber hinaus in den USA mit 55 und in Hong Kong mit 14 Einheiten präsent.

Schaut man sich Umsätze und Betriebsanzahl an, wird schnell sichtbar, dass der Durchschnittsstore ein jährliches Verkaufsvolumen von 1,5 Mio. £ aufweist.

Das Schwesterkonzept von Pret, nämlich Itsu (Privatbesitz von Pret-Co-Founder Julian Metcalfe), zählt inzwischen 50 Einheiten. Es konzentriert sich auf gesundes Asia-Food. Die Rede ist von 60 Mio. £ Umsatz bei 6 Mio. £ Ertrag vor Steuern.

Julian Metcalfe hat am Sortiment von Itsu in den letzten 2 Jahren sehr gearbeitet und insbesondere neue Salat- und Reisgerichte ins Angebot genommen. Dadurch ist der Anteil von Sushi-Verkäufen signifikant gefallen.

Er habe Lust, Itsu in NYC zu expandieren, so die jüngsten Meldungen. Doch auch Mitteleuropa – insbesondere Deutschland – würde ihm für eine Ausweitung der Marken-Reichweite von Itsu gefallen.

www.pretamanger.com
www.itsu.co.uk
stats