Autogrill

2,7 % Umsatzplus auf 3,0 Mrd. € zum 31. August 2017

In den ersten acht Monaten 2017 erzielte Autogrill, Profi für Verkehrsgastronomie, ein Umsatzplus von 2,7 % (währungsbereinigt) auf 3,0 Mrd. € gegenüber Vorjahreszeitraum (+3,2 % real) – trotz Netzbereinigungen im vergangenen Jahr, darunter die Aufgabe des Autobahngeschäfts in den Niederlanden. Dazu trug ein Like-for-Like-Wachstum von 3,4 % bei, des Weiteren die positiven Auswirkungen von Akquisitionen und Neueröffnungen des Vorjahres. Autogrill zählt zu den größten Gastro-Unternehmen Europas.



Nicht währungsbereinigt lag das Umsatzplus
von Autogrill in den ersten acht Monaten 2017 bei 3,2 %. Die Performance an Airport-Standorten war mit einem Umsatz-Plus von 8,4 % sehr gut (+7,7 % währungsbereinigt). Das gute Ergebnis ist hauptsächlich der anhaltenden Wachstumskurve in den USA/North America zu verdanken (getrieben vom Like-for-like-Wachstum und Akquisitions-Geschäft) sowie International (zweistelliges Like-for-Like-Wachstum und Neueröffnungen). Das Plus auf bestehenden Flächen lag im gewichtigsten Airport-Geschäftsfeld von Autogrill bei +5,5 %. Die Umsätze hier betrugen 1.705,7 Mrd. €.

Im Autobahn-Geschäft, das zweite große Standbein der Gruppe, ein Minus von 1,2 % (-1,5 % währungsbereinigt). Auf vergleichbarer Fläche konnten die Umsätze um 1,0 % verbessert werden. In absoluten Zahlen wurden 1.089,5 Mio. € Umsätze erzielt.

Im Bereich sonstige Vertriebskanäle brachten der Ausstieg aus dem Bahnhofsgeschäft in Frankreich vergangenen Juni, der Rückzug aus Shopping Malls in den USA und aus verschiedenen innerstädtischen Engagements in Italien ein deutliches Minus von 11,9 % (-11,6 % währungsbereinigt) auf 197,4 Mio. €. Flächenbereinigt konnte ein zartes Plus von 0,9 % erzielt werden.

Im deutschen Markt ist die Gruppe (Stand 31.12.2016) mit 129 Betrieben vertreten und erzielte einen Netto-Umsatz von 98,9 Mio. € (Vj. 96,8 Mio. €).

www.autogrill.com
stats