+ 3. Lockdown | Italien

Rückschlag für Italiens Gastronomen

"Pranzo al volo" – klingt auf Italienisch ein bisschen nach Urlaubsflug. Doch gilt für Restaurantgäste in Rom und in drei weiteren Großstädten seit dieser Woche schlicht nur noch Take-away.
IMAGO / Pacific Press Agency
"Pranzo al volo" – klingt auf Italienisch ein bisschen nach Urlaubsflug. Doch gilt für Restaurantgäste in Rom und in drei weiteren Großstädten seit dieser Woche schlicht nur noch Take-away.

"Tutto chiuso", alles geschlossen gilt in der Hälfte der italienischen Regionen wieder seit dieser Woche. Über die Osterfeiertage soll das ganze Land wieder zurück in einen strengen Lockdown. Die Zahl der Neuinfektionen liegt auf dem Niveau vom November 2020.

Anfang Februar gaben die Zahlen Grund zur Hoffnung. Im Land durften Restaurants und auch etwa Museen wieder öffnen. Nun heißt es zum dritte

Diesen FS+ Artikel gratis lesen! Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet die kostenlosen foodservice Newsletter.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.

stats