USA

Amazon erwirbt Whole Foods für 13,7 Mrd. US-$

Mega-Deal: Fast 14 Mrd. US-$ ist dem Online-Riesen Amazon der Einstieg in das stationäre US-Lebensmittelgeschäft wert. Soviel legt Amazon für den Bio-Retailer Whole Foods Market auf den Tisch. Noch im 2. Halbjahr 2017 wollen die beiden Händler die Transaktion über die Bühne bringen.

Geboten werden 42 US-$ pro Aktie in bar – ein satter Aufschlag auf den Schlusskurs von gut 33 $ am Donnerstag. Im Kaufpreis sind auch die Schulden des Lebensmittelhändlers enthalten, sie wurden von Whole Foods auf zuletzt rund 3,1 Mrd. US-$ beziffert.

Für den umtriebigen Player Amazon, um neue Geschäftsmodelle nicht verlegen und zuletzt hierzulande mit dem Food-Lieferdienst Amazon Fresh gestartet, ist es die größte Übernahme in der Unternehmensgeschichte. Mit dem aktuellen Zukauf verschärft Amazon den Wettbewerbsdruck auf stationäre Handelsriesen der USA wie Walmart oder Kroger.

Deren Aktien verloren nach der heutigen Ankündigung des Deals durch Amazon prompt um knapp 7 bzw. sogar 15 %, auch andere Händler wie Ahold oder Carrefour und Sainsbury verbuchten Kursverluste. Amazon legte hingegen um gut 3 % zu.

Bio-Pionier Whole Foods, 1978 gegründet, betreibt nach jüngsten Zahlen insgesamt 461 Lebensmittelmärkte, davon allein 440 in den USA und 12 in Kanada sowie 9 in Großbritannien. Die Marke steht für hochwertige Lebensmittel in Bio-Qualität. Der Umsatz soll zuletzt bei 16 Mrd. US-$ gelegen haben. Doch immer mehr Retail-Player mischen inzwischen im amerikanischen Bio-Markt mit, das bekam auch Whole Foods zu spüren. Wie verlautet, war Finanzinvestor Jana Partners zuletzt unzufrieden mit der Geschäftsentwicklung.

Schon seit dem Frühjahr kursierten Spekulationen, dass Amazon sich für Whole Foods interessiert. Der Deal steht unter dem Zustimmungsvorbehalt von Anteilseignern und Wettbewerbshütern. Das Zustandekommen der Übernahme vorausgesetzt, sollen die Märkte auch künftig von der Zentrale in Austin, Texas aus unter der Marke Whole Foods geführt werden, der bisherige CEO John Mackey bleibt an Bord. Amazon-Gründer und CEO Jeff Bezos über das Bio-Konzept: “Whole Foods Market has been satisfying, delighting and nourishing customers for nearly four decades – they’re doing an amazing job and we want that to continue.”

www.amazon.com

www.wholefoodsmarket.com

stats