Interview & Link

Andrea Illy, Chairman & CEO von Illycaffè, Triest

374 Mio. € Konzernerlöse im Jahr 2013, davon ca. 60 % im Außer-Haus-Bereich, rd. zwei Drittel im Export: Illycaffè zählt zu den Ikonen der italienischen Kaffeekultur. Illy Espresso wird an fast 100.000 Restaurants und Kaffeebars in 145 Ländern vertrieben, hinzu kommen international 230 gebrandete Kaffeebars (Franchise). Die 1933 gegründete Gruppe, bis heute im Besitz der Familie Illy, ist mit ihrer Marke bekennender Verfechter der Super-Premium-Strategie. Seit 2008 ist mit Andrea Illy die dritte Generation am Zug.

Der heute 51-jährige Chairman & CEO der Triester Espresso-Dynastie äußert sich in einem lesenswerten Interview mit LZ-Redakteur Mike Dawson (dfv Mediengruppe) über die Kunst, Super-Premium-Marken zu vermarkten und die Gespürlosigkeit des deutschen LEH, über das spannende Thema Kapseln und Illys Antwort auf George Clooney.

Privileg des Eigentümers: die direkte Rede. So einer legt nicht aus lauter Rücksichtnahme auf die berühmten Shareholder, Vorstände, Aufsichtsräte & Co. jedes Wort auf die Goldwaage, längst bevor er es in den Mund nimmt. Erfrischend offen, straight und sophisticated, selbstbewusst und höchst charmant: Das auf Englisch geführte Interview wurde in voller Länge letzte Woche im German Retail Blog veröffentlicht. Hier der Link:

www.german-retail-blog.com/topic/past-blogs/Coffee-talk-with-Illycaffs-Mr-Illy-319

Eine komprimierte deutsche Version des Interviews erschien am 23. Januar 2015 in Ausgabe 4 der Lebensmittel Zeitung.

www.illy.com

www.lz-net.de




stats