Schanghai

Autogrill eröffnet erstes 'Bistrot' in China

In der Century Avenue im Business-Distrikt Pudong in Schanghai hat die Autogrill-Tochter HMS-Host International das erste 'Bistrot'-Outlet auf chinesischem Boden eröffnet. Das der italienischen Küche verpflichtete Konzept ist weltweit an Flughäfen, Autobahnen und innerstädtischen Hochfrequenzlagen zu finden, entwickelt wurde es von Autogrill in Zusammenarbeit mit der Universität für Gastronomische Wissenschaften (Unisg) im italienischen Pollenzo.

Laut Autogrill ist es das erste Mal, dass eine italienische Marke wie Bistrot nach China kommt. Das Angebot im Bistrot dreht sich um traditionelle italienische Gerichte wie Pizza und Pasta, frisch gebackene Brotspezialitäten und Back-Snacks – jedoch mit angepassten Rezepturen und zubereitet mit Gemüse aus der Region sowie weiteren örtlichen Zutaten, um den Geschmacksvorlieben des lokalen Publikums entgegenzukommen.

So seien die italienische Küche und italienische Getränke für viele Chinesen – zumindest in den großen Metropolen – eine Art Statussymbol geworden. Doch würden chinesische Verbraucher generell eher leichte Kost bevorzugen, lieber alle bestellten Speisen gleichzeitig auf dem Tisch haben statt nacheinander und ausgesprochen hohen Wert auf die Lebensmittelsicherheit legen. Angepasst wurde auch der Servicestil: In Schanghai werden die Gäste grundsätzlich am Tisch bedient.

Alle bislang über 20 Bistrots weltweit legen erklärtermaßen Wert auf gesundes, nachhaltiges und fair erzeugtes Essen und arbeiten deshalb mit lokalen Lieferpartnern zusammen. In Schanghai wird einer davon The Rainbow of Hope sein: Die Plattform unterstützt örtliche Bauern und fördert nachhaltige Anbaumethoden.

Das gesamte, ausschließlich chinesische Mitarbeiter-Team des Bistrots wurde in Italien geschult – teils im Spazio Fucina, der R&D-Unit von Autogrill im Headquarter der Gruppe in Rozzano, teils im Bistrot Mercato del Duomo in Mailand.

www.autogrill.com

www.hmshost.international



stats