Starbucks

Beste Quartalsergebnisse in Amerika und Europa

Starbucks Corp. berichtet beste Ergebnisse fürs 4. Quartal im Geschäftsjahr 2014/15. Global sind die Umsätze auf bestehenden Flächen um 8 % gestiegen, davon 4 % Traffic-Wachstum. Aufs ganze Jahr bezogen 7 % Erlös-Plus inklusive 3 % Traffic-Wachstum in bestehenden Betrieben und weltweit.

In USA (7.500 Units) sind die Umsätze im jüngsten Quartal in bestehenden Coffee Houses um 8 % gestiegen, inklusive 4 % Besucherwachstum. In der Region EMEA inklusive Europa 5 % Same Store Sales-Plus bei 3 % Frequenz-Wachstum. Aufs ganze Jahr bezogen: +4%/+2%.

Etwas enttäuschende Daten aus der Region China/Asien/Pazifik, da hatten sich viele Analysten deutlich mehr versprochen.

Im gesamten Finanzjahr eröffnete die Marke 1.677 neue Units und zählt nun 23.043 Locations in 68 Ländern.

Dazu Howard Schultz, Starbucks chairman und CEO: „And our results underscores the success of the investments we continue to make in our people and business, in new beverage and food innovation and in groundbreaking technology innovation that is deepening our connection to customers everywhere.“

Im Finanzjahr 2015/16 will Starbucks erneut 1.800 Units eröffnen, davon allein 700 in Amerika. Für China/Asien/Pazifik stehen 900 Eröffnungen auf dem Programm, in der Großregion EMEA 200 Units – wohlgemerkt, die meisten kraft neuer Lizenzverträge (z.B. in Frankreich mit dem Supermarktriesen Casino und in Deutschland mit Rewe).

www.starbucks.com

Sie möchten Aktuelles zum Thema "Kaffee" lesen? Mehr fachlichen Input finden Sie in unserem "Kaffee"-Dossier.
stats