UK

Birmingham boomt/Neue Mall

Birmingham gilt in Großbritannien als die neue Boomtown jenseits der Metropole London, vor allem, was die Handelslandschaft betrifft: Nur hier finden sich - abgesehen von der Hauptstadt - Filialen der großen Kaufhäuser Selfridges, Harvey Nichols, John Lewis, Debenhams und House of Fraser - allesamt nur etwa fünf Gehminuten voneinander entfernt. Nun bekam die 1,1 Mio. Einwohner-Stadt in den West Midlands eine weitere Shopping Attraktion: Die 46.500 qm große Grand Central Shopping Mall über dem Hauptbahnhof bietet neben 46 Retail-Einheiten auch 20 Restaurants.

Ankermieter ist der 23.250 qm große Flagship Store von John Lewis, inklusive der innovativen Mode- und Lifestyle-Abteilung Loved & Found und dem ersten luxuriösen John Lewis Spa.

Gastronomisch sind viele der bekannten High Street Marken wie Nando's, Costa Coffee, Yo! Sushi, Carluccio's und Giraffe dabei. Neu in der Stadt: das lokale Macarons-Konzept Cocomacs, die Dessert-Formel Crepeaffaire und der Schokoladenspezialist Gobstoppers aus den USA. 

Der Hauptbahnhof von Birmingham gilt als einer der wichtigsten Eisenbahnknotenpunkt des Landes, jährlich werden rund 35 Mio. Passagiere gezählt. Lange galt der Bahnhof als unpraktisch, insgesamt wurden 750 Mio. Pfund in seine Modernisierung und den Bau des Einkaufszentrums gesteckt.   

Der Großraum Birmingham mit 2,6 Mio. Einwohnern hat sich schneller als andere britische Regionen von der Wirtschaftskrise erholt und lockt als modernes Dienstleistungszentrum heute auch die verarbeitende Industrie an. Jaguar/Land Rover produziert in seinen Fabirken auf Hochtouren. Die Stadt gilt aktuell als zweite Retail-Destination nach London, von der neuen Mall verspricht sich der Einzelhandel einen weiteren Schub. Auch das Nobelkaufhaus Selfridges lässt seinen architektonisch spektakulären Bau zurzeit für 20 Mio. Pfund aufhübschen.

Das Birmingham City Council glaubt, dass die jüngsten Investitionen zusätzlich 10-15 Mio. Besucher pro Jahr in die Stadt locken werden.

www.grandcentralbirmingham.com
stats