McDonald’s Schweiz

Cheeseburger und Muffin ohne Gluten

Ab dem 6. Juni gibt es einen glutenfreien Cheeseburger bei McDonald’s. Zum Dessert bieten die McCafés passend dazu einen glutenfreien Schoko-Bananen-Muffin an. Beide Produkte sind mit dem Ähre-Symbol der Patientenorganisation IG Zöliakie ausgezeichnet.
In der Schweiz ist laut McDonald’s ungefähr 1 % der Bevölkerung von Zöliakie betroffen, einer Unverträglichkeit gegenüber Gluten. „Da wir allen Gästen genuss- und freudvolle Momente in unseren Restaurants bieten wollen, haben wir nach neuen Lösungen für Menschen mit einer Glutenunverträglichkeit gesucht und sind bei unseren Kollegen von McDonald’s Italien fündig geworden“, erklärt Rainer Rufer, Head of Supply Chain McDonald’s Schweiz.

Der glutenfreie Burger von McDonald’s ist ein Cheeseburger mit zwei Scheiben Cheddarkäse und zwei Hackfleischpatties aus Rindfleisch. Ein Brötchen von Dr. Schär, der seit 30 Jahren als Pionier für glutenfreie Produkte gilt, ermöglicht den glutenfreien Genuss.

Um eine Kreuzkontamination auszuschliessen, wird der Burger beim Lieferanten zubereitet, in eine Sicherheitsfolie eingeschweißt und gefroren. Die Crew im Restaurant erhitzt den Burger in der Folie und der Gast öffnet sie erst am Tisch.

Der glutenfreie Cheeseburger wird in allen 165 Schweizer McDonald’s für 5,90 sfr (unverbindliche Preisempfehlung) angeboten.

Die rund 80 Schweizer McCafés bieten den Gästen ein glutenfreies Gebäck als Dessert an. Der Muffin mit Schokolade und Banane ist ebenfalls mit dem Ähre-Zeichen der IG Zöliakie zertifiziert und in einer Sicherheitsfolie eingepackt. Als Preis nennt McDonald’s 3,90 sfr.

„Wir hatten regelmäßig Anfragen von Gästen, wieso wir keinen glutenfreien Burger anbieten. Bis anhin konnten wir in unseren Küchen bei glutenfreiem Brot eine mögliche Kreuzkontamination nicht hundertprozentig ausschließen und hatten uns deshalb dagegen entschieden“, erklärt Rainer Rufer.

www.mcdonalds.ch



stats