Veranstaltungs-Tipp

Dänemark und Deutschland im Dialog über Bio in der Profi-Gastronomie

Der dänische Fachverband der Land- und Ernährungsindustrie (DFLE) lädt Profiküchen, Händler und Bio-Produzenten am 27. Oktober in Hamburg zum Austausch über Bio in der Außer-Haus-Verpflegung ein.

Sowohl dänische als auch deutsche Experten kommen zu Wort und diskutieren über den Einsatz von Bio-Lebensmitteln in Gastronomie und Großküchen in den jeweiligen Ländern und die Rolle einer funktionierenden Logistik und Beschaffung für den Erfolg. Neben konkreten Anregungen für die Einführung von Bio-Produkten in der Gemeinschaftsgastronomie wird es reichlich Gelegenheit zum Networking und zum Erfahrungsaustausch mit allen Referenten, Ausstellern und Teilnehmern geben.

Deutsche  Profigastronomen und Händler haben dabei die Möglichkeit auf zahlreiche dänische Produzenten zu treffen. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Anmeldungen richten Interessierte bitte telefonisch oder per Mail an: Eva Schlüter / +49 (0) 251 980-1224, eva.schlueter@a-verdis.com oder online unter: www.averdishome.wordpress.com

Voneinander lernen: Dänemark als Vorbild

Im Frühjahr 2017 wurde der 2.000. dänische Betrieb mit dem bronzenen Bio-Siegel für Gemeinschaftsverpflegung und Gastronomie ausgezeichnet. Bronze steht für einen Bio-Anteil von mindestens 30 Prozent. Das ist einmalig in Europa. Die gute Zusammenarbeit zwischen Gemeinschaftsgastronomie und Großhandel hat entscheidend zu dieser Entwicklung beigetragen. Die Denk- und Lösungsansätze, die zu diesem Erfolg führten, sollen auch in Hamburg diskutiert werden. Im Mittelpunkt steht dabei die Frage, wie der Bio-Anteil auch in der Außer-Haus-Verpflegung in Deutschland deutlich gesteigert werden kann und welche Rolle dabei der Handel spielen sollte.

www.averdishome.wordpress.com
www.lf.dk

stats