Eataly

Die nächste Dimension - Eataly World soll 2017 starten

Da geht noch was … Als hätte Eataly-Gründer Oscar Farinetti der Welt nicht schon längst bewiesen, wie wegweisende Innovation im Schnittfeld von Retail und Foodservice geht - authentisch, nachhaltig, qualitätsbewusst und der Regionalität verpflichtet: Unter der Dachmarke Eataly ist ein neues, atemberaubendes Projekt im Werden. Eataly World soll im nächsten September in Bologna aufgeschaltet werden: ein nie dagewesener Food-Themenpark all’Italiana auf 80.000 qm Gesamtfläche.
FICO (Fabbricca Italiana Contadina) Eataly World, so der offizielle Name. Darunter subsumiert: Gartenbau, Weiden, Obstplantagen, Pastaerzeugung, Käseherstellung & Co. 40 verschiedene Werkstätten der Lebensmittel-Manufaktur, ob Käse, Pasta, Eis, Kuchen, Olivenöl oder Bier. Ein Markt-Szenario auf rd. 10.000 qm mit allem, was Italien an handwerklich erzeugten kulinarischen Produkten zu bieten hat. Plus 25 Restaurants und Food-Stationen. Erwartet werden 6 Mio. Besucher im Jahr, davon 2 Mio. aus dem Ausland. Das Investment: 106 Mio. €. Beteiligt sind 2.000 Shareholder, große wie viele kleine.

Ein Erlebnispark, der zu den Ursprüngen des Food-Handwerks führt und natürlich auch zum Konsum einlädt. Alles ist zu besichtigen, der aktive Gartenbau mit Olivenbäumen, Melonen, Auberginen, Mandelbäumen und vielem mehr. Das Weideland, wo unter anderem neun Rinderrassen grasen werden, fünf Schweinerassen, verschiedene Ziegen- und Schafrassen, mitsamt Kaninchen, Gänsen, Hühnern, darunter viele selten gewordene regionale Spezien.

Dann die Werkstätten, wo beispielsweise Getreide zu Mehl vermahlen und zu Pasta verarbeitet wird. Oder Schinken und Wurst entsteht, Käse, Bier, Wein. Wer nicht nur zuschauen will, der kann unter zahlreichen Kursen und Workshops wählen. Einzig nicht dem Publikum zugänglich ist der Prozess des Schlachtens.

Nachhaltigkeit wird großgeschrieben. Es werden 500 mit Shopping-Körben ausgestatte Trycicles bereitstehen (exklusiv entwickelt von Bianchi), um den Besuchern das Einkaufserlebnis zu erleichtern. Eataly World wird mit 44.000 Solarzellen ausgestattet sein – eine Rekordzahl für ein einzelnes Projekt weltweit, so die Initiatoren.

Zur Eataly World gehört auch ein 200-Zimmer-Hotel, das aber erst im Jahr 2018 eröffnen wird. Solange sollte man keinesfalls warten, um sich dieses grandiose, beispielhaft edukative und dem Ressourcenerhalt verpflichtete, hoffentlich auch wirtschaftlich erfolgreiche Ereignis anzuschauen.

www.eatalyworld.it



stats