EU verbannt offene Karaffe mit Olivenöl aus Restaurants

Ab 2014 darf Olivenöl in Lokalen nicht mehr in offenen Karaffen stehen. Die Gefäße müssen dann "besonders verschlossen" sein – und nicht wieder auffüllbar. Ein entsprechendes Verbot der EU-Kommission soll vom 1. Januar 2014 gelten, sagte ein Sprecher der Kommission.

Offene Karaffen mit Olivenöl sind dann streng verboten. Das Olivenöl müsse dann in einem "besonders verschlossenen und nicht wieder auffüllbaren Gefäß" auf dem Tisch stehen. Ziel sei es, die Qualität des europäischen Olivenöls zu sichern. Der Verbraucher werde dadurch vor Betrug geschützt. Denn die Einwegflaschen sollen auf ihren Etiketten ausreichend Information über das Olivenöl bieten.

Das deutsche Verbraucherministerium kritisiert diese Pläne. Es sei zu befürchten, dass durch die neue Regelung mit mehr Abfall von Lebensmitteln und von Verpackungen zu rechnen sei.

www.bmelv.de

stats