Autogrill

Erlöse zum 30. September um 4,3 % gesteigert

Autogrill gab die konsolidierten Ergebnisse der ersten drei Quartale 2016 bekannt: Die Gruppe mit Hauptsitz in Mailand konnte ihre Erlöse zum 30. September um 4,3 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum verbessern (in constant currency: 4,9 %).

Das signifikante Plus verdankt sich vor allem der exzellenten Performance an Flughäfen in Nordamerika und auf internationalem Feld.

Damit lagen die Umsätze bei fast 3,3 Mrd. €. Das Ebitda konnte um 11,4 % (12,1 % in constant currency) auf 320,2 Mio. € verbessert werden. Das Nettoergebnis erreichte 97,6 Mio. € - ein Plus von mehr als 70 %.

Im Berichtszeitraum hat die Gruppe zwecks Portfolio-Optimierung eine Reihe von Aktivitäten eingestellt. In Nordamerika konnte die führende Position im Concession Foodservice-Sektor mit neuen bzw. erneuerten Verträgen sowie der Akquisition von CMS weiter gestärkt werden. Die Übernahme von Stellar Partners (Convenience-Stores an US-Airports) wurde im Oktober abgeschlossen.

In Europa beendete Autogrill seine Aktivitäten an französischen Bahnhöfen und bereitete die Trennung von seinen Autobahn-Aktivitäten in den Niederlanden vor (abgeschlossen im November). Darin eingeschlossen auch das Hotelgeschäft, das als 'non-core' Business definiert ist.

In Italien setzte Autogrill die Erneuerung der Autobahn-Subkonzessionen fort.

Für das Gesamtjahr 2016 geht die Gruppe von Erlösen zwischen 4,465 und 4,565 Mrd. € aus (bei angenommenem Wechselkursverhältnis €/$ von 1,10).

www.autogrill.com
stats