Coffeeshop Company

Erste Kaffeebar in den USA

Das österreichische Kaffeebar-Konzept Coffeeshop Company wird Mitte Mai seinen ersten Standort in den USA eröffnen. Das Pilotprojekt ist in Houston, Texas, geplant – inmitten großer amerikanischer Mitbewerber. Damit will man wieder ein Stück österreichische Kaffeekultur in die Welt tragen.
„Die USA ist für uns ein spannender Markt mit vielen Möglichkeiten. Früher sind für unsere Branche viele Innovationen aus diesem Markt gekommen, jedoch kann man seit einiger Zeit eine Kehrtwende feststellen und beobachten dass immer mehr europäische Foodservice-Player in den USA Fuß fassen“, erklärt Geschäftsführer Marco Schärf.

Der stylische und moderne Freestander mit Drive-Thru liegt in den Woodlands, mit bester Verkehrsanbindung. Auf einer Fläche von rund 280 qm finden 70 Gäste Platz.

„Mit unserem ersten Standort in Texas wollen wir den Markt besser kennen und verstehen lernen. Zudem legen wir damit einen Grundstein für weitere Expansion. Unser professionelles Auftreten im Sinne der Gestaltung des ersten Shops hat noch vor dessen Eröffnung weitere Interessenten auf uns aufmerksam gemacht. Wir stehen einem weiteren Wachstum sehr positiv gegenüber.“

Coffeeshop Company ist die Kaffeebar-Marke der Schärf Unternehmensgruppe, Neusiedl am See in Österreich. Europaweit zählte die Marke Ende 2014 mehr als 200 Standorte, weltweit waren es über 300 Units. Zu den wichtigen Geschäftsfeldern gehören auch eine eigene Rösterei sowie die Konzeptionierung von Kaffee- und Getränkeofferten beispielsweise für Bäckereien.

Nachdem das neueste Konzept aus dem Hause Schärf, der Coffee Expert Store, 2014 in Bremen an den Start ging, wird derzeit ein zweiter Standort in Wien geplant. Der Weg des Kaffees steht hierbei im Zentrum des Interesses: vom Anbau über die Ernte und die Aufbereitung, bis hin zur Röstung und dem Genuss in den Kaffeehäusern dieser Welt.

www.coffeeshopcompany.com


stats