Sodexo Konzern

Ertragskraft gesteigert

Der weltweite Konzernumsatz von Sodexo für das Geschäftsjahr 2015 betrug 19,8 Mrd. Euro, eine Steigerung von 10 % einschließlich eines organischen Wachstums von 2,5 %. Das operative Ergebnis steigt um 21,7 %, die Umsatzrendite liegt bei 5,8 %. Günstige Einflüsse bei den Wechselkursen haben sich positiv auf die Umsatzerlöse ausgewirkt.

CEO Michel Landel:„Das Geschäftsjahr 2015 war ein Jahr des Fortschritts für Sodexo. Unsere Ergebnisse spiegeln deutlich unsere Bemühungen hinsichtlich der Verbesserung der Margen sowie der Cash-Generierung wider." Das organische Wachstum für den BereichCorporate Services beträgt 3,9 %, im On-site-Services liegt das Plus bei 2,2 %. Dabei haben sämtliche geografischen Regionen des Geschäftsbereichs zur Gesamtwachstumsrate beigetragen. Im Einzelnen stieg das operative Ergebnis (On-site) wie folgt:

- 39,4 % in Nordamerika (18,7 % wechselkursbereinigt);
- 42,4 % in Großbritannien und Irland (28,8 % wechselkursbereinigt);
- 15 % im Rest der Welt (Lateinamerika, Naher Osten, Asien, Australien und Remote Sites) (7,1 % wechselkursbereinigt);
- 3,0 % in Kontinentaleuropa (3,9 % wechselkursbereinigt).

Auffallend: Die Service-Lösungen enthalten eine beträchtliche Facility-Management-Komponente, durch welche die Auswirkungen des rückläufigen Catering-Geschäfts aufgrund von Personalabbau und anderer Kosteneinsparungsmaßnahmen, insbesondere der Kunden in Europa, abgeschwächt werden konnten.
Die Kundenbindungsrate lag bei 93,1 %, das Wachstum bei Bestandskunden betrug 2,2 % gegenüber 2,5 % im Vorjahr. Wachstumshemmende Faktoren: Ein rückläufiges Catering-Geschäft in Europa sowie ein langsameres wirtschaftliches Wachstum in einigen Entwicklungsländern. Die Entwicklungsrate (Neugeschäft) betrug 7,5 % (Vj. 7,1).

Dank einer soliden Steigerung des operativen Ergebnisses, einer Senkung der Netto-Finanzaufwendungen verbunden mit einer effektiven Steuerquote konnte der Konzernjahresüberschuss um 42,9 % (32,4 % währungsbereinigt) auf 700 Mio. Euro gesteigert werden, der Netto-Cash flow stieg um 23 %. Die Zielvorgaben für 2016: rund 3 % organisches Umsatzwachstum und Steigerung des operativen Ergebnisses um rund 8 % (währungsbereinigt und vor Einmaleffekten).

Der Konzern hat sich seit September 2015 zu einer schrittweisen Umstrukturierung entschieden. Heißt:  Sodexo wird sich von einem nach Ländern organisierten Unternehmen in eine nach Kundensegmenten strukturierte Organisation wandeln, um Wissen über Konsumentenerwartungen spezifisch für jedes Segment weiter zu vertiefen, zu standardisieren und zu bündeln. Diese neue Organisation soll für die Kunden und Gäste von Sodexo einen Mehrwert schaffen und damit das Wachstum des Konzerns vorantreiben.
www.sodexo.com


stats